29.03.12 12:12 Uhr
 219
 

"Ein Wunder, dass ich noch lebe": Elton John kokste so viel wie Whitney Houston

Der Sänger Elton John hat gestanden, dass er so viel Kokain genommen hat wie die verstorbene Whitney Houston.

Der 65-Jährige bezeichnete es als Wunder, dass er noch lebe und nicht als Drogensüchtiger geendet sei.

Erst 1990 hat er aufgehört, die Droge zu konsumieren. Erst letzte Woche wurde durch den toxikologischen Bericht Houstons bestätigt, dass sie Kokain im Blut hatte, als sie starb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kokain, Wunder, Elton John, Whitney Houston
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump behauptet, dass Elton John bei seiner Amtseinführung singt
Großbritannien: Teenager wollte mit Nagelbombe Attentat auf Elton John verüben
"Red Hot Chili Peppers": Zusammenarbeit am neuen Album mit Elton John?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 14:05 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja auch mal über die schweizer berge gejettet und meinte, er hätte soviel gekosts, wie da unten schnee auf den Bergen liegt

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump behauptet, dass Elton John bei seiner Amtseinführung singt
Großbritannien: Teenager wollte mit Nagelbombe Attentat auf Elton John verüben
"Red Hot Chili Peppers": Zusammenarbeit am neuen Album mit Elton John?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?