29.03.12 12:19 Uhr
 221
 

95 Prozent weniger CO2: Volvo testet alternativen Bio-DME-Sprit

Kohlendioxid-Emissionen sind in der Autobranche mittlerweile ein großes Thema, wobei nicht nur PKWs, sondern ebenso (und sogar wohl vor allem) LKWs CO2-einsparen können - etwa mit Bio-DME.

Schon letztes Jahr ist der Diesel-Ersatz bei Volvo in den Feldversuch gegangen, zehn Trucks sind in Schweden mit Bio-DME unterwegs und sparen Volvo zufolge bis zu 95 Prozent CO2-Emissionen.

Auch andere Abgase wie Stickoxide oder Partikel fallen bei Bio-DME weniger an, weiterhin laufen die Motoren auch leiser. Bio-DME ist ein Gas aus Biomasse, das bereits bei fünf bar Druck flüssig wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Prozent, Sprit, Volvo, Bio, CO2, Emission
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2012 12:19 Uhr von DP79
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle Idee, hab jetzt hier nicht alles zusammen bekommen, in der Quelle steht mehr. Der Test geht wohl noch bis Ende 2012...
Kommentar ansehen
29.03.2012 12:31 Uhr von Nobody-66
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bio-DME ist quasi E10 für LKW ( im weitesten sinne ).
also leute, wo bleibt der protest, das da lebensmittel verfahren werden....
ach nee, man hat es ja extra anders genannt, damit man keine schlafenden hunde weckt und nicht so ein aufstand gemacht wird ( der auch zum großteil überflüssig ist )
Kommentar ansehen
29.03.2012 12:57 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lecker: alternative treibstoffe! weiter so!
Kommentar ansehen
29.03.2012 13:07 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nobody: Lies doch erst mal die Quelle, das bei Volvo verwendete Bio-DME wird aus Schwarzlauge hergestellt...
Kommentar ansehen
29.03.2012 17:11 Uhr von Nobody-66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DP79: ich kann auch kleine mengen ethanol umweltneutral und ohne verwendung von möglichen nahrungsmittel gewinnen.
wenn sich die sache aber durchsetzt, wird man nicht mehr nur auf schwarzlauge zurückgreifen. dann müssen andere rohstoffe ran. finde ich persönlich auch nicht schlimm, wenn biogene rohstoffe genutzt werden. man muss nur immer im auge behalten, das nicht erstklassische lebensmittel(rohstoffe) dafür verbraucht werden
Kommentar ansehen
01.04.2012 00:27 Uhr von cav3man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nahrungsverschwendung: Wenn wir 5-10% unserer Nahrung für Mobilität verbrennen schreien alle auf.

Wenn wir 50% unserer Nahrung durch andere Nahrung (Fleisch) verbrennen hat keiner ein Problem damit.

das nenne ich Verhältnismäßigkeit...

Also ein bischen weniger Fleisch essen und wir haben die Verschwendung für die Mobilität wieder ausgeglichen...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?