29.03.12 11:59 Uhr
 266
 

Rettungsschwimmer-Meisterschaft in Australien fordert ein Todesopfer

Bei den diesjährigen Australian Surf Life Saving Championships ist es wieder zu einem tödlichen Unfall gekommen. Bei einem Surfrennen der unter 15-Jährigen am Mittwoch war ein 14-Jähriger plötzlich weg. Die weiteren Wettkämpfe wurden daraufhin gecancelt.

Die Leiche des ertrunkenen Jugendlichen wurde am Donnerstag gefunden.

Das ist der zweite Todesfall bei den australischen Rettungsschwimmer-Meisterschaften innerhalb von zwei Jahren. 2011 kam ein 19-Jähriger ebenfalls durch Ertrinken ums Leben.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Todesopfer, Meisterschaft, Rettungsschwimmer
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?