29.03.12 11:59 Uhr
 263
 

Rettungsschwimmer-Meisterschaft in Australien fordert ein Todesopfer

Bei den diesjährigen Australian Surf Life Saving Championships ist es wieder zu einem tödlichen Unfall gekommen. Bei einem Surfrennen der unter 15-Jährigen am Mittwoch war ein 14-Jähriger plötzlich weg. Die weiteren Wettkämpfe wurden daraufhin gecancelt.

Die Leiche des ertrunkenen Jugendlichen wurde am Donnerstag gefunden.

Das ist der zweite Todesfall bei den australischen Rettungsschwimmer-Meisterschaften innerhalb von zwei Jahren. 2011 kam ein 19-Jähriger ebenfalls durch Ertrinken ums Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Todesopfer, Meisterschaft, Rettungsschwimmer
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde
USA: Sitze von Karussell brechen ab - Ein Jugendlicher kommt ums Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen
Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?