29.03.12 11:42 Uhr
 496
 

Revolutionäres Kamera-Konzept: Fokussieren mit den bloßen Händen

Japanische Forscher entwickelten kürzlich den Prototypen einer Kamera, die ganz anders sein soll: Bei der Ubi-Kamera benutzt der Fotograf zum Setzen des Fokus nicht das Objektiv, sondern seine Finger.

Dabei werden jeweils zwei Finger einer Hand zu einem Rahmen geformt und die kleine Kamera dabei festgehalten. Die Ubi-Kamera misst dann den Abstand vom Finger bis zum Kopf und kann so errechnen, wie das angepeilte Bild fotografiert werden soll.

Leider ist die Kamera noch nicht massentauglich, da der Sensor, der den Abstand zum Kopf misst, noch nicht fehlerfrei arbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kamera, Finger, Konzept, Objektiv
Quelle: www.gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN