29.03.12 10:26 Uhr
 503
 

Japan: Drei Mörder hingerichtet

In den Gefängnissen Tokyo, Hiroshima und Fukuoka wurde zum ersten Mal seit dem Jahr 2010 wieder die Todesstrafe vollstreckt. Drei mehrfache Mörder wurden dort durch Erhängen hingerichtet.

Neben den USA ist Japan die einzige große Industrienation, welche die Todesstrafe nicht abgeschafft hat. In Japan wird meistens mehrfacher Mord mit dem Tod bestraft. Zur Zeit warten noch 132 weitere Häftlinge auf ihre Hinrichtung.

Laut einer Regierungsumfrage, die im Jahr 2009 vorgenommen wurde, unterstützen etwa 86 Prozent der Japaner die Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spyders-Web
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Mörder, Todesstrafe, Hinrichtung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2012 10:34 Uhr von phiLue
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Gutheißen kann ich das ganze nicht, allerding wird in Japan mit der Todesstrafe zum Glück nicht so wie in den USA umgegangen wo jeder mögliche Terrorist oder Falschparker nieder geschossen bzw. hingerichtet wird.

@H311dr1v0r
Bevor du hier über Animes (oder deine sog. animus) lästerst solltest du erst einmal deine Alien-Phobie bekämpfen, diese macht dich nämlich zu einem (!Vorsicht, von mir ausgedachtes Wort!) Plazi (Planetarischer-Sozialist) und Rassisten da du diese Wesen scheinbar als böse ansiehst - dies verdirbt dich völlig.

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
29.03.2012 10:48 Uhr von Perisecor
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ phiLue: Bitte nenne doch mal ein paar Fälle, in denen jemand in den USA wegen Falschparkens zum Tode verurteilt worde.

Danke.
Kommentar ansehen
29.03.2012 10:49 Uhr von Mailzerstoerer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ob dies den Hinterbliebenen hilft: ist doch eher fraglich?
Kommentar ansehen
29.03.2012 10:58 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Mailzerstoerer: Irrelevant. Wichtig ist, dass diese Leute nie wieder aus dem Gefängnis kommen.

Eine geld- und zeitsparende Variante á la VR China kann sich der Westen - leider - nicht leisten.
Kommentar ansehen
29.03.2012 11:42 Uhr von phiLue
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Entschuldige, für dich werde ich nächstesmal dazu schreiben das es sich um überspitzten Sarkasmus handelt um den viel zu leichtfertigen Umgang der Amerikaner mit dem Leben aufzuzeigen.

@H311dr1v0r
Bitte erst informieren bevor du klugscheißern willst.
http://www.duden.de/...

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
18.04.2012 11:51 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Mailzerstörer: "Ob dies den Hinterbliebenen hilft ist doch eher fraglich?"

Schaden kann es ihnen auch nichts. Besser so als in Norwegen. Da bekommt Breyvik eine 60 m² Zelle mit Fernseher, Essecke usw.
Da sieht man halt, was passiert, wenn man sein Rechtssystem mit Gutmenschen durchseucht.

[ nachträglich editiert von Alois_Besenstiel ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?