29.03.12 09:07 Uhr
 612
 

Griechenland: Rechte wollen an Grenze Tretminen gegen Migranten

Griechenland könnte immer härtere Maßnahmen ergreifen, um gegen die illegale Masseneinwanderung über den Fluss Mariza (Evros) aus der Türkei vorzugehen. Täglich sollen von dort 300 Menschen nach Griechenland kommen.

Die Einrichtung von Dutzenden Internierungslagern wurde bereits beschlossen. Dem rechten Flügel des Parlaments reicht das nicht. Die Chrysi Avyi (Goldene Morgenröte), die jede illegale Zuwanderung ablehnt, fordert die Verlegung von Landminen an der Grenze und einen Schießbefehl für Grenzschützer.

Um dies zu ermöglichen, soll Griechenland der Ottawa-Konvention abschwören, die Tretminen verbietet. Chrysi Avyi zieht sofortige Massnahmen dieser Art den Steuererhöhungen der Regierung vor. Nach den Wahlen wird die Partei wahrscheinlich im Parlament vertreten sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: General_Strike
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Grenze, Rechte
Quelle: www.athensnews.gr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2012 09:07 Uhr von General_Strike
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Das sind wirklich heftige Forderungen der Rechten. Man sollte eine andere Lösung finden, auch wenn es für ein Schwellenland wie GR natürlich schwierig ist, mit dem Flüchtlingsstrom von 300 Einwanderern pro Tag klar zu kommen.

Die reiche Schweiz hat schon mit den nur 2500 Tunesiern, die 2011 ins Land gekommen sind, massive Probleme. Bei 100.000 Nordafrikanern würde dort aber auch das absolute Chaos ausbrechen.

Die Linken werden bald GR regieren und wieder für eine freundlichere Politik sorgen.
Kommentar ansehen
29.03.2012 09:52 Uhr von verni
 
+15 | -20
 
ANZEIGEN
Naja: hätten wir vielleicht auch machen sollen....wenn ich durch Berlin laufen....naja ich sags besser nicht.
Kommentar ansehen
29.03.2012 10:49 Uhr von ArrowTiger
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Liebe Chrysi Avyi und deren Wähler Liebe Chrysi Avyi und deren Wähler, selbstverständlich könnt ihr Landminen ausgelegen!

...natürlich nur unter der Voraussetzung, daß ihr dann im Minenstreifen jeden Morgen und jeden Abend mit verbundenen Augen joggen geht...

Ihr Vollpfosten...
Kommentar ansehen
29.03.2012 12:41 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Elektrischer Zaun reicht aus. Tretminen würde Griechenland Entschädigungszahlungen an die Invaliden kosten und wäre dennoch eine ungerechte lebenslängliche Strafe für die Wirtschaftsflüchtlinge und Co.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?