28.03.12 18:09 Uhr
 709
 

Forscher widerlegen: Meeressaurier-Fossilien nicht durch Explosion durcheinander

Der Fund von Meeressaurier-Fossilien gab der Wissenschaft bisher Rätsel auf. Denn die Knochen waren meist durcheinander gewürfelt. Bisher glaubte man, dass dies durch Faulgase nach dem Tod des Sauriers passierte, indem der Kadaver durch die Gase platzte.

Ein Forscherteam aus Deutschland und der Schweiz kam nun zu einem anderen Ergebnis. Vermutlich schwammen die Saurierkadaver bei geringer Wassertiefe noch eine Weile an der Meeresoberfläche und die Einzelteile sanken nach und nach ab.

Anhand von menschlichen Leichen wurde der Druck der Faulgase gemessen. Das Körpervolumen gleicht in etwa dem eines Ichthyosauriers. Der gemessene Druck war zu gering um eine Explosion erreichen zu können.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Explosion, Knochen, Saurier, Saurierfossil
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2012 21:39 Uhr von cappie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich schlechter Titel.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?