28.03.12 17:58 Uhr
 123
 

DGB kritisiert Fiskalpakt

Einen Tag vor der Bundestags-Debatte zum europäischen Fiskalpakt hat der Deutsche Gewerkschaftsbund das Abkommen scharf kritisiert. Vorstandsmitglied Matecki sprach in Berlin von einem "radikalen Sparzwang", der "Europa in die Rezession" treiben würde.

Zugleich warf er dem Pakt vor, das Haushaltsrecht der Parlamente auszuhebeln. Daher sei es besonders kritikwürdig, dass weder das Europaparlament, noch die Parlamente der Mitgliedstaaten Einfluss auf den Inhalt des Vertrages nehmen konnten.

Der Pakt - der nach Angaben des DGB-Vorstandes nicht verlassen und praktisch nicht wieder abgeschafft werden kann - gilt für alle EU-Staaten außer Großbritannien und Tschechien.


WebReporter: mbln
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Europa, Kritik, Rezession, DGB, Pakt
Quelle: www.berlinerumschau.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User wollen Vertrauenswürdigkeit von News bewerten
Studie: Fernsehköche machen alle 50 Sekunden hygienische Fehler
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?