28.03.12 15:31 Uhr
 439
 

Initiative will deutsche Goldbestände aus Ausland zurückholen

Deutschland verfügt derzeit über fast 3.600 Tonnen Gold. Allerdings sollen sich nur fünf Prozent davon in den Tresoren der Bundesbank befinden. Die Masse lagert dagegen in London, Paris und wohl vor allem in den USA. Eine Initiative fordert jetzt die Rückführung der Goldreserve.

Die Initiatoren sorgen sich, ob im Ernstfall der Zugriff auf das Gold sichergestellt wäre. Bei einem Niedergang des Euro würde das Edelmetall für die Deckung einer neuen Währung gebraucht, heißt es in dem Aufruf.

Die Bundesbank bestätigte, dass ein Teil der Goldbestände in den USA, Frankreich und England lagert. Angaben über die Menge und die Details der Kontrollen wollte die Frankfurter Notenbank allerdings nicht bekanntgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mbln
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Ausland, Gold, Initiative, Aufruf, Rückführung, Goldbestand
Quelle: www.berlinerumschau.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2012 16:08 Uhr von thatstheway
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
bullshit: es ist fast keine Währung mehr in Gold abgedeckt.
also was soll der Unfug. Eine neue Währung kommt auf jeden Fall, nur den Zeitpunkt weiß keiner so genau.
Interessanter wäre die Frage/Feststellung was machen die Goldreserven außerhalb der Bundesbank/BRD ?
Kommentar ansehen
28.03.2012 16:35 Uhr von Flugrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@bullshit: Nach einer längeren Phase des Werteverfalls und einer Währungsreform ist das Vertrauen der Bevölkerung in Papiergeld erst mal weg! Darum wird keine neue Papierwährung Erfolg haben, wenn sie nicht an einen vertrauenswerten stofflichen Gegenwert gekoppelt wird.

Zu deiner zweiten Frage:
Zum Teil sind die ausgelagerten Goldbestände angeblich geheimvertragliches Gegengewicht zur physischen Präsenz der Amerikaner in Deutschland. Zum anderen Gegenstand von Leasing,- und Swapgeschäften der jeweiligen Bundesbanken und des weiteren mussten einige der großen Wirtschaftsnationen früher noch ihre Banknoten mit Gold unterlegen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?