28.03.12 12:32 Uhr
 339
 

USA: Albino-Frau fühlt sich durch Biersorte "Albino-Rhino" diskriminiert

Die populäre Restaurantkette "Earls" hat in ihrer Getränkekarte eine Biersorte namens "Albino-Rhino", welche eine Albino-Frau nun empört.

Die Frau reichte sogar eine Klage vor dem Menschenrechtsgerichtshof ein, weil sie sich durch den Namen diskriminiert fühle.

Ihrer Meinung nach kann es einfach nicht sein, dass mit der genetischen Krankheit ein Getränk vermarktet wird. "Earls" verteidigte sein Produkt, das seit 25 Jahren diesen Namen trägt, ohne dass sich jemand bisher diskriminiert gefühlt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Bier, Getränk, Albino
Quelle: www.cbc.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2012 12:59 Uhr von bossbaer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In den USA sollten mal lieber andere Themen besprochen werden....
Kommentar ansehen
28.03.2012 17:03 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Helldriver: Musstest du noch erst deinen Beitrag editieren weil die dein Kollege dich darauf aufmerksam gemacht hat das du in dem kurzen Satz 5 Fehler hattest?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?