28.03.12 12:09 Uhr
 1.005
 

Theorie zu Amoklauf in Afghanistan: Brachte US-Soldat Malaria-Mittel um Verstand?

Als ein US-Soldat in Afghanistan plötzlich Amok lief und dabei 17 Menschen, darunter auch Kinder, wahllos tötete, fragten sich alle, was ihn dazu brachte.

Nun existiert eine neue Theorie, warum Robert Bales derart durchdrehte. Das Malaria-Mittel Lariam soll Schuld sein, denn das Medikament ist dafür bekannt, Psychosen und Halluzinationen auszulösen.

Laut Medizinern ist diese These nicht abwegig, denn das Mittel darf nur noch eingeschränkt verabreicht werden, nachdem bekannt wurde, dass es sogar zu Selbstmordgedanken führt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Soldat, Mittel, Amoklauf, Theorie, Malaria, Nebenwirkung, Verstand
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2012 13:02 Uhr von ressam85
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@ Helldoofi: Also du bist ja echt der Hammer du Menschenverachtender Zionist für dich sind alle nicht Zionisten keine Menschen und bevor hier mit der Antisemiten Keule geschwungen wird, ich meine Zionisten und keine Juden .
Man kann wirklich fast nix auf der Welt pauschalisieren aber eines schon Zionisten = BÖSE !!!

Viel spaß noch mit deinem Hass
Kommentar ansehen
28.03.2012 13:18 Uhr von jack-o-chanlern
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ach komm das ist so wie mit den "Killer Games" nicht jeder der es konsumiert wird zwangsweise ein Amokläufer. Er hätte es warscheinlich auch ohne dieses ominöse Malaria-Mittel getan. Ich vermute das die Verteidigung einfach nur nach Ausreden sucht.

[ nachträglich editiert von jack-o-chanlern ]
Kommentar ansehen
28.03.2012 13:38 Uhr von ressam85
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Helldoofi: Was schiebst du denn jetzt für nen Film mit Scharia und Co hab ich was dazu gesagt , ich sag nur dass du alle nicht Zionisten bis auf dem Tod hasst over and out !
Kommentar ansehen
28.03.2012 13:52 Uhr von ressam85
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ atze: 1.) Dieser ominöse Islamist aus Toulouse ist sogar mehr als Böse er ist oder besser gesagt er war der Teufel in Person , den wer sowas anstellst muß bis über alle maßen Krank und Böse sein .

2.) Meine antipathie gegenüber Helldoofi hatte eine lange Entwicklung hinter sich durch diverse Beiträge dieses Menschenverachtenden Herren .

3.) Malaria ? Frag ich mich auch aber ich hab keine Ahnung von Plasmodien !
Kommentar ansehen
28.03.2012 14:00 Uhr von Nordwin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sollte es an einem durch medikamente hervorgerufenen wahn liegen hoffe ich dass dem mann geholfen wird.


sollte es nur daran liegen dass er durchgeknallt ist und mehr oder weniger dachte er darf das weil es ja eh keinen interessiert hoffe ich dass ein gerechtes urteil gefällt wird.

@Jack-o-chanlern
nur dumm dass es keine killerspiele waren sondern etwas das vlt tatsächlich den verstand vernebeln kann. Soll nicht heißen dass es deswegen besser ist, nur sind medikamente und killerspiele zwei paar schuhe (und zwar echte schuhe und handschuhe)


und @ ressam85
Zionisten allgemein als böse zu bezeichnen... pass auf dass du dich nicht selbst mit der gewaltkeule erschlägst. So wie überall im Leben gibt es solche und solche, es gibt sicherlich auch genug befürworter des staates israel die trotzdem sagen dass so Nicht, sowie es genug antizionisten gibt welche aus rassistischen/religiösen gründen sagen kein Israel. Hat aber nichts mit afghanistan zu tun
Kommentar ansehen
28.03.2012 16:36 Uhr von ElChefo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
U-ASG: http://www.fitfortravel.nhs.uk/...

http://www.mdtravelhealth.com/...

http://www.payvand.com/...

http://www.medicalnewstoday.com/...

http://www.afghan-web.com/...

http://www.auswaertiges-amt.de/...

Ups... die Presse halluziniert?

http://www.upi.com/...

Schlechte Ausrede?

Mhja, der Grad an bewusster oder unbewusster Fehlinformation ist auffällig. Was willst du erreichen?
Kommentar ansehen
28.03.2012 19:42 Uhr von ElChefo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
U-ASG: Ähm... nein. Das steht da so nicht, im Gegenteil. Nehmen wir doch mal das Auswärtige Amt:

"Die Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt ausbrechen."
(...)
"Malaria ist besonders im Süden des Landes, in den Sommermonaten aber auch in den nordöstlichen Provinzen Afghanistans verbreitet."

Das bedeutet, das im Süden des Landes jahresübergreifend Infektionen möglich sind.
Da amerikanische Kontingente in der Regel deutlich länger ausgestaltet ist, teilweise auch über 12-14 Monate, ist auch sowieso vollkommen egal.

Deine Erfahrung in allen Ehren, aber die Vergleichbarkeit zum militärischen Gebiet ist nicht gegeben. Es werden ersteinmal andere Präparate verwendet (...auch Lariam, das erst vor drei Jahren zum Ausweichartikel bei der Army erklärt wurde...) und zweitens wird auch deutlich mehr auf den Preis geschaut.
Desweiteren ist es ja schön, wenn "man" weiss, das "man" das nicht nimmt. Genauso hat allerdings "man" entschieden, es sehr spät erst teilweise aus der Nutzung zu nehmen. Gerade in der letzten Zeit herrscht sowieso an allem Mangel, spätestens seit McChrystals Strategiewechsel zum Partnering, was bedeutet: Mehr Personal raus aus den Camps, also höhere Expositionsraten, mehr exponiertes Personal. Folge: Mehr Impfstoff wird benötigt - also nimmt man auch die zweite Wahl.

...was Nebenwirkungen sind kenn ich auch schon. Der Impfmarathon vorm Abflug hat mir gereicht: Merieux, Rabipur, Celvapan, Twinrix B, Mencevex... was tut man nicht alles. Naja. In einem hast du recht: Autofahren ist doof.

Insgesamt allerdings bleibt der Punkt bestehen: Wenn doch nun die Amis Lariam genutzt haben und die Australier schon lange vor dem Amoklauf von bewusstseinsverändernden Nebenwirkungen berichtet haben...
...wo ist dann jetzt die Ausrede?
Kommentar ansehen
28.03.2012 22:27 Uhr von ElChefo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
1984, zeus: 1984

Ach, schau an, jetzt ist sogar noch Vergewaltigung unter den Vorwürfen. Natürlich. Wenn, dann doch bitte gleich das ganze Programm.
Findest du es nicht auch seltsam, das man solange gemotzt hat über den Amokläufer, dem man den Prozess machen wollte - und auf einmal, wo man nicht mehr an ihn rankommt und die Amerikaner es sogar gewagt haben, an Entschädigung zu denken, bevor der gerechte Zorn verraucht ist, tauchen aus dunkelsten Kanälen noch mehr Vorwürfe auf, von denen jeder weiss, das sie in dieser Formulierung in den Truppenstellernationen genau DIESE Reaktion hervorrufen, wie du sie hier vorlebst?
Du bist doch sonst immer so... *hüstel* aufgeklärt und wissend... diesmal stellst du dich absichtlich blind?

Wieso waren erst 4 oder 5, dann auf einmal ein Dutzend und nun sollen es auf einmal 20 Soldaten gewesen sein? Was kommt nächste Woche? Die ganze Kompanie?



Zeus

"Deine Malaria-Links interessieren hier einen DRECK!"

Eigentlich nicht. U-ASG hat eine Behauptung aufgestellt, ich habe sie widerlegt. So einfach ist das.
Natürlich ist es unheimlich gemein, Menschen an dem zu messen, was sie so von sich geben.

"Es gibt dutzende Zeugen aus den betroffenen Orten"

Nächste Woche sind es hunderte Zeugen.

"die ALLE hartnäckig aussagen, dass eine GROSSE Gruppe Soldaten das Massaker begangen hat."

Sorry, wenn ich es so sage, aber es ist für diese Leute vollkommen unwesentlich, ob es einer, zwei oder zehn Täter gewesen wären. Alles, worum es dabei geht, ist folgendes:
Die einen, die sich jetzt als Zeugen äussern, sind Trittbrettfahrer, die auch ein Stück vom Kuchen abhaben wollen, sprich: Entschädigungen, die die Amerikaner schon geleistet haben. Mehr davon. Die anderen, die jetzt "hartnäckig" "aussagen", sind die wahren Nutzniesser dieser dummen und verurteilenswerten Tat: Die "andere" Seite. Die stacheln mit hysterischem Geschrei die Stimmung - auch hier - noch mehr an.

"Und das, ist bei WEITEM glaubwürdiger als die armselige Story vom Einzeltäter"

Ungefähr genauso wie die "Pressemeldung" der Taliban vor zwei Jahren, sie hätten einen "NATO-Hubschrauber" in der Nähe von Iman Saheb abgeschossen. Dummerweise war es ein gecharterter usbekischer Transporter, der Post und Personal der KfW geflogen hat - und der Pilot laut lachend an der Theke im PRT Kunduz saß als er seinen Tod im Fernseh sah. Soviel zur Glaubwürdigkeit.

"Wer hat noch mal gesagt, im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst?!"

Hiram Johnson, Gouverneur von Kalifornien

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
29.03.2012 14:46 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1984: "woher wusste ich wohl, das du aus deinem gatter gekrabelt kommst um dein sinnloses geblöke loszulassen ?"

...ach komm, wir wissen doch beide, das du lediglich der Affe im Zookäfig bist, der glaubt, ER wäre der Zuschauer, wenn die ganzen Menschen vorbeimarschieren...

"komisch das zeugen nur dann etwas zu bedeuten haben wenn sie das erzählen was dir gerade in den schafsmagen passt :D"

Fühlst du dich bei solchen Aussagen nicht unheimlich billig? Du bist es doch, der regelmässig Zeugen als unglaubwürdig, geheimdienstbezahlt oder zionistisch abtust... lachhaft.
Kommentar ansehen
29.03.2012 16:08 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Zeug ist echt gefährlich: Hatte das in Afrika genommen vor einigen Jahren und bin auch durchgedreht. Ich dachte alle Wände würden mich "aufsaugen" wollen und das jeder mein Feind ist und alle Menschen um mich herum Teufel sind. Zudem habe ich unglaubliche Angst bekommen ohne Grund und geschrien vor Angst / Panikanfälle gehabt.

Wenn er das Teufelszeug genommen hat kann ich die Reaktion verstehen, auch wenn das die Tat nicht wieder gutmachen kann.

Ich konnte nach dem Zeug Tagelang nicht mehr klar denken.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?