28.03.12 11:57 Uhr
 4.749
 

Segelohren, krumme Nasen, kaum Busen: So seltsam sind die angesagtesten Models

Antonia Wesseloh aus Buxtehude ist auf den internationalen Catwalks ein Star und repräsentiert damit einen Model-Typus, der derzeit sehr begehrt ist: Models mit dem gewissen Etwas, die nicht dem klassischen Schönheitsideal entsprechen.

Und so sieht man in Werbeanzeigen und auf den Laufstegen immer mehr Models, die zum Teil sehr mager und nahezu ohne Busen sind.

Markante Nasen, Schlupflider und Zahnlücken sind nun auch kein Hindernis mehr, um Model zu werden. Der Unterschied dieser neuen Models zu Cindy Crawford und Co. ist frappierend - Schönheit im Wandel der Zeit eben.


WebReporter: jolie
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Model, Busen, Schönheit, Aussehen, Wandel, Zahnlücke
Quelle: www.jolie.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2012 12:39 Uhr von TeiresiasU
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Sicher: das das kein Kerl ist?
Kommentar ansehen
28.03.2012 13:14 Uhr von jack-o-chanlern
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
haha: die mit der Zahnlücke is lustig.
Kommentar ansehen
28.03.2012 13:20 Uhr von quade34
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
irgendwie müssen: die Ärmsten ja das Geld für die plastische Chirurgie verdienen.
Kommentar ansehen
28.03.2012 13:31 Uhr von jack-o-chanlern
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@hell: mit einer Tüte über dem Kopf würde ich sie auch nicht von der Bettkante schupsen.ihr körper ist ja nicht so schlecht obwohl paar killos mehr besser wären.
Kommentar ansehen
28.03.2012 13:38 Uhr von Sandkastenrebell
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
So seltsam? Zahnlücken, nicht perfekte Körper... ach ja, ich vergaß!

Hier haben ja alle Modelmaße, Schema-B(eauty Magazine)-Gesichter, den perfekten Teint... da ist normal natürlich anders definiert ;)

Dusseliger Artikel, von Oberflächlichkeit und Dummheit kaum zu überbieten. Oder wieder mal Gehirnwäscheversuche?

Oder warum wird es so negativ dargestellt, als würde die Gefahr bestehen, Schönheitsideale würden sich Richtung grauenvoll entwickeln?

Weil die lieben Jolie-Mitarbeiter auch so aussehen wie die Models, die natürlich (in jeder Hinsicht "natürlich") 99% der Bevölkerung repräsentieren und damit einzig und allein für Schönheit stehen.

Schundblatt, Schundnews, genauso aufgebläht und verzerrt wie die wunderschönen Models, um deren Existenz man offenbar fürchten soll. Vielleicht sollten manche Autoren und bezahlende Leser aufhören, sich Photoshop oder sonstige Substanzen nasal zur Gemüte zu führen um mal wieder die Realität zu erfassen.
Kommentar ansehen
28.03.2012 16:03 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die müssen net schön sein lol: Nur groß, dünn und sollen die Kleider spazieren tragen :)

Wer schaut denn noch auf die Kleider, wenn da schöne Models drin stecken ^^

Könnte man doch meinen.....
Kommentar ansehen
28.03.2012 20:18 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann ist mager und flach wie ein brett bei laufstegmodels was neues? das ist doch schon immer so. vor 20 jahren waren laufstegmodels mager und flach. heute sind sie mager und flach. ich sehe da keinen unterschied. unterm strich bzw. kurz gesagt: hässlich!
Kommentar ansehen
28.03.2012 21:13 Uhr von HansiHansenHans
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie junge knaben halt weil die modedesigner vom anderen ufer sind?!
Kommentar ansehen
29.03.2012 09:31 Uhr von jday
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds okay, besser als sich permanent text jokes oder vids durchzulesen
Kommentar ansehen
29.03.2012 11:30 Uhr von voegler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass ich fall hier echt von der Couch vor lachen xD

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?