27.03.12 23:23 Uhr
 2.392
 

Selbstmord live auf Facebook dokumentiert - Während Chat mit Freunden

Während des Chattens mit ihren Freunden hat sich eine 31-jährige Taiwanesin umgebracht. An ihrem Geburtstag hat sich die Frau laut Polizeiaussagen das Leben genommen.

Sie erstickte an dem Rauch, den sie durch einen Holzkohlegrill in ihrem Zimmer erzeugte. 67 Minuten dauerte die Prozedur.

Keiner ihrer neun Chatpartner hatte die Polizei verständigt. Die Frau war unglücklich darüber, dass sie vor Kurzem ihr Freund verlassen hatte, das ergab die Auswertung des Profils.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Selbstmord, Live, Taiwan, Chat, Dokumentation
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2012 01:07 Uhr von SNnewsreader
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@Hatox: cool ... echt klasse!!!

Gestern wollte sich grad mein "Stiefsohn" (Bin nur väterlicher Freund) umbringen und fühle mich grad recht scheisse! Vielen Dank dafür, dass Du Menschen so gut verstehen kannst.

Haste grad nen Eimer, denn ich würd Dich gerne ankotzen, aber Deine Designer-Klamotten nicht beschmutzen, oder haste nur den IQ einer Staubmilbe?

Mir wird schlecht bei dem Gedanken so einen Freund zu haben!
Kommentar ansehen
28.03.2012 01:20 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt kommt bei mir die Frage auf ob das echte Freunde sind weil sie den Wunsch respektiert haben oder unechte weil sie nichts unternommen haben.
Kommentar ansehen
28.03.2012 01:55 Uhr von fallobst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: hat sie das alles im chat geschrieben was sie macht oder nur mehr oder minder normal gechattet? und wenn ersteres zutrifft, war das ein gruppenchat oder jeweils einzeln? und konnte man das überhaupt ernst nehmen was sie sagt oder war sie zuvor als attentionwhore aufgefallen? wo befanden sich die leute zu dem zeitpunkt? ist ja nicht so, dass du aus deutschland zum beispiel mal schnell die taiwanesische polizei anrufen kannst, selbst wenn du wolltest.
fragen über fragen...
Kommentar ansehen
28.03.2012 03:34 Uhr von madmoe
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Und was kann jetzt Hatox dafür, dass der Sohn deines Freundes psychisch labil ist?
Tut mir ja (je nach Situation) schon leid wenn so etwas passiert, aber dass eine Person mit einem Pseudonym (in diesem Fall Hatox) in einem anonymen Internetforum eine sarkastische Bemerkung über irgendeine Person aus Taiwan macht, damit muss man schon klar kommen!

So wie dein Kommentar formuliert ist, klingt das eher nach gewollter Mitleidserregung und moralischem Aufgeplustere...

Und nein, ich bin weder gefühlskalt, noch von jeglichen Schicksalsschlägen verschont geblieben. Aber meinen (teils schwarzen) Humor habe ich trotzdem nicht verloren!

EDIT: "Klar kommen" im Sinne von "nicht persönlich werden". Gegen ein Minus kann keiner was sagen ;)

[ nachträglich editiert von madmoe ]
Kommentar ansehen
28.03.2012 08:34 Uhr von Cosmopolitana
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl leider das Problem bei Facebook, dass nämlich bis zu 98% der Leute, mit denen man dort "befreundet" ist, keine wirklichen Freunde sind.
Sollte es sich wirklich so zugetragen haben, ist es verdammt traurig und ansonsten fehlen mir die Worte dazu.
Mein Beileid an die Eltern, auch wenn sie das sicher nicht lesen werden.

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?