27.03.12 18:00 Uhr
 249
 

Erschreckend: 21,6 Milliarden Euro landen jährlich durch Lebensmittel im Müll

Vor Kurzem empfahl Ilse Aigner den Deutschen, weniger zu essen, da zu viele Lebensmittel im Müll landen (ShortNews berichtete).

Doch wieviel landet genau im Müll? Eine aktuelle Studie der Universität Stuttgart hat Erschreckendes ergeben.

So sollen jährlich Lebensmittel für rund 21,6 Milliarden Euro im Müll landen. Umgerechnet sind das durchschnittlich 81,6 Kilogramm pro Person.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Geld, Milliarden, Lebensmittel, Müll
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2012 18:26 Uhr von Strassenmeister
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@GangstaAlien: In zehn Minuten kommt ein Bus. Du könntest Dich überfahren lassen.
Kommentar ansehen
27.03.2012 18:34 Uhr von kranfuehrer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@GangstaAlien unbd @Strassenmeister: Macht weiter so, ich lache mir gerade einen Ast.

Grööööööööööööööööööööööööööööhl.
Kommentar ansehen
27.03.2012 18:37 Uhr von real.stro
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Butterberg, Getreideverbrennung, Kaffeevernichtung........etc., etc., etc.
Lebensmittelvernichtung im großen Stil. Jetzt soll der kleine Verbraucher ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn er ein abgelaufenes Lebensmittel, auf Nummer sicher gehend, entsorgt. Leute, dieses System ist sowas von pervers......!!!!

Einigkeit macht stark!
Kommentar ansehen
27.03.2012 18:37 Uhr von GangstaAlien
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Strassen: ich könnts aber auch lassen. Immerhin wird deine Freundin sonst sauer.
Kommentar ansehen
27.03.2012 18:59 Uhr von Baststar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt die Rechnung?
22.000.000.000 € durch 100 € (für Essen pro Monat) durch 12 Monate (aufs Jahr gerechnet) sind ca. 18.000.000 Menschen die man damit durchfüttern könnte. Wären nicht wenig
Kommentar ansehen
27.03.2012 22:10 Uhr von HyperSurf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit kleineren Verpackungen? Gerade wenn man alleine wohnt wandert relativ "viel" in den Müll, weil teilweise einfach zu viel in den Verpackungen drin ist.

Letzte Woche ne Packung Müsli gekauft (1 Kilo). Scheisse schmeckt nicht.. ab in die Tonne
Kommentar ansehen
27.03.2012 23:08 Uhr von helldog666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie scheinen manche Leute die Bezeichnung: "mindestens haltbar" nicht zu verstehen, ich fass mir jedes mal an den Kopf wenn ich mitkriege wie jemand Zeugs wegwirft nur weil das "MINDEST-haltbarkeitsdatum" gestern erreicht war, das meiste bis auf reines Fleisch (unverarbeitet, sprich ohne Pökelsalz etc.) ist locker viel länger haltbar und wenn man nicht gerade einen steinalten Kühlschrank hat der Strom frisst ohne Ende, sollte die Kühlleistung auch dementsprechend hoch eingestellt sein, das erhöht die Chance auf längere Verwertung nochmals.

Mein A++ steht eigentlich immer auf Stufe 7, kaufe sehr oft aus den MHD Schütten in Edeka, Lidl und Co. teilweise wird es eingefroren falls man erst in 2-3 Tagen das bestimmte Gericht kochen will (Geschnetzeltes aus Putenfleisch das es 30% günstiger gab zb.) und man bekommt auch öfters mal Gelegenheit ein sonst sehr teures Produkt zu probieren bzw. günstig zu kaufen (Serrano Schinken zb.)

Oder wenn man sich gleich am selben Tag noch günstig die Plautze stopfen will (12 fertige Kartoffelknödel für insgesamt 1,50 €, also da esse ich am nächsten Tag noch dran, dann werden die Knödel halt angebraten und es gibt noch Buttergemüse oder Blumenkohl Kartoffel Topf dazu, kein großer Kochstress und man ist satt.

Die gute Frau hat ja schon Recht und es ist auch gut das man es anspricht aber da hängt halt leider wieder so ein wenig die verallgemeinerte "dumme verschwenderische Bürger" Denke durch, als müsste man uns für alles an die Hand nehmen, dass ist das was mir bei der Politik schon immer auf die Nüsse ging und geht.

Unsere Großeltern haben teilweise Kartoffelschalen nochmals mit dem Löffel ausgekratzt, gut das war nach dem/während Krieg und so, aber auch so hab ich bei meiner Großmutter festgestellt dass sie eigentlich nie etwas verschwendet hat, absolut nie ist mir auch nur irgendwas in der Richtung aufgefallen, dafür lieb ich meine Oma echt, hat für mich früher auch immer selber so Blumencreme zum einreiben gemacht, für meine damalige Neurodermitis. Großeltern, ihr felst!!

[ nachträglich editiert von helldog666 ]
Kommentar ansehen
27.03.2012 23:15 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GangstaAlien: Bei Leuten, die auf andere Religionen schimpfen, denke ich immer, die müssen vermutlich frustrierte Spinner sein, die es nicht ertragen, dass die Welt nun mal nicht so ist, wie sie sie gerne hätten. Das ist ja auch frustrierend, wo man doch SOOOO fest daran glaubt, und TROTZDEM ändert sich die Realität nicht! Da fragt man sich, was man den NOCH alles tun soll! Hier die Antwort:

Stell Dich doch einfach vor den Spiegel, und hau Dir selbst aufs Maul, das lenkt von der Wirklichkeit ab - und Du tust noch was Sinnvolles!
Kommentar ansehen
04.04.2012 15:24 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger essen? Der Vorschlag ist ja mal total hohl. Vernünftig planen und nicht hungrig einkaufen gehen bringt mehr. Aber am Ende sind es eh wieder nur die kleinen Leute die sich einschränken. Die, die es sich leisten können, schmeissen auch weiterhin ihr Catering.

Z.B. würde mich mal interessieren, was mit den Lebensmitteln geschieht wenn ZDF Fernsehkoch XY alle Gerichte mal angegessen, sein Urteil gefällt hat und die Kamera abgeschaltet wurde.



[ nachträglich editiert von ksros ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?