27.03.12 17:43 Uhr
 239
 

Großbritannien: Wertvoller Römischer Münzschatz in Bath entdeckt

In der englischen Stadt Bath wurde ein römischer Münzschatz entdeckt. Der Fund umfasst etwa 30.000 Münzen. Ausgegraben hat man die Münzen bereits 2007, ging jedoch erst jetzt damit an die Öffentlichkeit.

Datiert wurden die silbernen Münzen um das Jahr 270. Es ist einer der größten Münzfunde des Landes überhaupt, erklären die Archäologen. Die verklumpten Münzen befinden sich jetzt im British Museum, wo sie getrennt werden. Die Arbeit wird bestimmt noch ein Jahr dauern, so die Konservatoren.

Gefunden wurden die Münzen, als man in Bath mit dem Bau eines Hotels beschäftigt war. Die Stadt ist bekannt um die vielen römischen Überbleibsel, wie etwa Tempel und Thermen, und steht seit 1987 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Fund, Münze, Münzschatz, Bath
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?