27.03.12 14:55 Uhr
 545
 

Fichtenwalde: Räuber verstümmelten Zahnarzt mit Heckenschere

Ein Zahnarzt wurde in Fichtenwalde (Brandenburg) Opfer eines brutalen Überfalls. Zwei junge Männer stürmten seine Praxis und forderten Geld.

Ihre Forderung untermauerten sie mit einer Art Heckenschere, in die sie einen Finger des Arztes einklemmten. Obwohl den Tätern dann das geforderte Geld ausgehändigt wurde, schnitten sie den Finger ab.

Die Täter konnten flüchten. Aufgrund einer anstehenden Notoperation wurde das Opfer in ein Krankenhaus gebracht. Warum die bislang unbekannten Täter mit einer solchen Brutalität vorgingen, ist der Polizei derzeit ein Rätsel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Überfall, Räuber, Raub, Zahnarzt, Fichtenwalde
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?