27.03.12 13:32 Uhr
 180
 

Strauss-Kahn: "Organisierte Zuhälterei" - IWF-Chef wegen Sexpartys angeklagt

Gegen den IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat die französische Justiz aufgrund der Affäre um die Sexpartys Anklage erhoben. Im wird "organisierte Zuhälterei" vorgeworfen

Strauss-Kahn habe jedoch alle Vorwürfe zurückgewiesen. Dass es sich um Prostitution handelt war ihm nicht bewusst. Strauss-Kahn war des öfteren Teilnehmer an Sexpartys in den USA und Frankreich.

In Frankreich stehen auf Beteiligung an Zuhälterei bis zu 20 Jahre Gefängnisstrafe. Beteiligt an den Sexpartys war auch der zweite Polizeichef Frankreichs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Chef, Party, IWF, Zuhälterei
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?