27.03.12 13:24 Uhr
 343
 

NRW: Erlass gegen E-Zigaretten durch Ministerium ist rechtswidrig

Im Rahmen eines Eilverfahrens hat das Oberverwaltungsgericht NRW am 20. März dieses Jahres festgestellt, dass die Warnung des nordrhein-westfälischem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter vom 16.12.2011 rechtswidrig ist.

Die Behauptung des Ministeriums, dass nikotinhaltige E-Zigaretten als Arzneimittel einzustufen wären und einer Zulassung bedürfen, ist nach Ansicht des Gerichtes nicht zutreffend und daher ist die Warnung, sowie der Erlass an untergeordnete Behörden rechtswidrig.

Das Oberverwaltungsgericht hat diese Entscheidung dem Ministerium als rechtlichen Hinweis erteilt, wodurch dieses die Möglichkeit hat, die Warnung und den Erlass zurückzunehmen. Sollte das Ministerium nicht dementsprechend handeln, wird das Oberverwaltungsgericht förmlich entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: NRW, Ministerium, Zigaretten, rechtswidrig, Erlass
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane