27.03.12 11:42 Uhr
 265
 

TV-Sender Al-Dschasira in Besitz der Aufnahmen über Ermordungen aus Toulouse

Der Serienmörder Mohamed Merah, der nach seinen Taten in Toulouse getötet wurde (ShortNews berichtete), filmte seine Taten. Diese Aufnahmen liegen nun dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira vor.

Unklar ist derzeit, wie der TV-Sender in Besitz dieser Aufnahmen gelangt ist. Gemutmaßt wird über die Involvierung eines Komplizen, der das Video versendet haben könnte.

Der TV-Sender diskutiert derzeit noch darüber, ob die Aufnahmen ausgestrahlt werden: "Wir sind kein Sensationssender, wir wollen keine Bilder ausstrahlen, ohne die Risiken und Konsequenzen abzuschätzen", so ein Verantwortlicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Mord, Sender, Besitz, Toulouse
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2012 15:48 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@AktenJoe: Bis jetzt geht´s eigentlich.
Ich bin mir auch keineswegs sicher, dass sie das ausstrahlen.

Und wenn schon heuchlerisch, dann verkaufen sie die Bilder an einen anderen Sender, von dem sie wissen, dass er sie ausstrahlt. Dass sie´s selber tun, glauben ich nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?