27.03.12 11:26 Uhr
 975
 

Politisch korrekt: New York verbannt Begriffe wie Dinosaurier & Co. aus Schultests

Es ist ein übertrieben wirkender Fall von Political Correctness, hat die Stadt New York doch Begriffe wie "Dinosaurier", "Tanzen", "Geburtstag" und vieles mehr aus Schultests verbannt.

Diese Begriffe könnten nämlich "unerfreuliche Emotionen" bei den Schülern hervorrufen. Dinosaurier können Fundamentalisten aufregen, Geburtstage werden bei den Zeugen Jehovas nicht gefeiert, Halloween impliziert Heidentum.

Tanzen ist sowieso bei den meisten Sekten Tabu, Ballett hat die Stadt jedoch als Begriff erlaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Politik, Test, New York, Schule, Dinosaurier
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2012 11:28 Uhr von GulfWars
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich sollte der staat über diesen: idioten, fanatisten und sekten stehen. scheint er aber nicht
Kommentar ansehen
27.03.2012 11:31 Uhr von S8472
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Plitisch korekt: wooot?
Kommentar ansehen
27.03.2012 11:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Plitisch korekt": Dass man die Rechtschreibkorrektur einfach mal "übersieht" ist ja noch OK, dass aber ein Checker so etwas augenscheinliches übersieht.....fol koreckt ;-)


Zur News:
Wie stellt sich die Stadt New York das vor? Was macht man denn im Ballett? Hopsen? Turnen? "Tanzen" darf man ja nicht verwenden....

Sollte die News stimmen, wäre das nur die Weichenstellung für eine Zunahme der geistigen Armut.

Lang lebe die political correctness! Demnächst in diesem Ausmaß auch in diesem Land....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
27.03.2012 11:46 Uhr von Gierin
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Nächster Schritt: Demnächst findet der Unterricht wohl auf Schiffen statt, weil die Indianer das Land beanspruchen. Essen und trinken wird in den Schulen verboten, da einzelne Nahrungsmittel gegen Weltanschauungen verstossen oder eventuelle Allergien vorhanden sein könnten.
Und als wichtigste Massnahme wird das Denken verboten, da es offensichtlich Leute gibt, die allergisch auf Intelligenz reagieren.
Kommentar ansehen
27.03.2012 13:01 Uhr von gofisch
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ein schritt in die richtige richtung. als nächstes sollte man den politikern das sprechen verbieten, es könnte ja menschen die ein schweigegelübde abgelegt haben emotional verletzen. xD
Kommentar ansehen
27.03.2012 13:54 Uhr von CrixD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man Die nächste Stufe von Neusprech? o_O
Kommentar ansehen
27.03.2012 15:51 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das lächerlich Sorry, aber wer denkt sich sowas aus? Solche Leute haben doch echt schwere Komplexe. Das meine ich absolut ernst!

Am besten direkt graue Anzüge für alle und Verständigung nur noch per Zeichensprache, damit sich bloß nicht irgendwer, irgendwo, irgendwie ans Bein gepinkelt fühlt. Einfach nur lächerlich.

Im Übrigen fördert derartiges Verhalten Toleranz meiner Meinung nach absolut nicht. Im Gegenteil, da man so immer wieder aufs neue auf Unterschieden herumreitet, statt sie für "normal" zu erklären. Aber das wird die Fraktion der "Gutmenschen" wohl nie kapieren ...
Kommentar ansehen
28.03.2012 09:39 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit Geburstag ist aber schon sehr: übertrieben. o_O

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?