27.03.12 10:47 Uhr
 2.555
 

Das weltweit sicherste Smartphone - Tripleton Enigma E2, abhören unmöglich

Der Hersteller bezeichnet das Tripleton Enigma E2 als das sicherste Smartphone der Welt. Das Gerät ist in der Lage, Gespräche zwischen zwei Enigma E2 Geräten so zu verschlüsseln, dass sie nicht abhörbar sind.

Dazu nutzt das Enigma E2 eine zweite Simkarte. Über diese wird eine zweite Verbindung zum angerufenen Gerät aufgebaut. Via dieser Verbindung wird dann der Verschlüsselungs-Key übertragen, der bis zu 10 hoch 77 Zeichen lang sein kann.

Der Hersteller sieht das Gerät beispielsweise als eine Lösung für Geschäftsleute, die sich sicher sein möchten, dass ihre Gespräche nicht an die Ohren Dritter gelangen. Dadurch, dass es sich bei dem Gerät um ein Nischenprodukt handelt, ist der Preis mit umgerechnet rund 1.575,- recht hoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Sicherheit, Smartphone, E2, Enigma
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2012 11:16 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Autor: das geht nicht...


Immer dann, wenn irgendjemand von einem besonders kompliziert verschlüsseltem Phone te4lefoniert, hören ganz besonders viele Leute mit...nicht ohne Grund...und wenn einer wirklich glaubt, er wäre geheim....Irrung..

Immer dann, wenn total verschlüsselte Nachrichten gesendet werden, gibt es immer irgendwo genau die selben Möglichkeriten, diese problemlos zu entziffern..

Lächerlich...
Kommentar ansehen
27.03.2012 11:52 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso z.b. können Behörden nicht einfach den Key auf dem 2 Kanal abfangen um das Gespräch auf dem ersten Kanal zu entschlüsseln?
Kommentar ansehen
27.03.2012 12:06 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: Du hast zwar vollkommen recht, genau wie Dracultepes, aber der Autor dieser News gibt ja nur wieder.
Für den Inhalt kann er eigentlich nichts.
Kommentar ansehen
27.03.2012 15:26 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Wer die Sprachverbindung abhört kann auch gleichzeitig die Schlüsselverbindung abhören.

Zusätzlich gibt es mathematische Key-Exchange Verfahren, bei denen zwei Endgeräte einen geheimen Schlüssel vereinbaren können, ohne diesen zu irgenteinem Zeitpunkt übers Netz senden zu müssen. Diese Vereinbarung eines Schlüssels kann also gefahrenlos über die gleiche Simkarte gemacht werden, über die auch verschlüsselt telefoniert wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?