27.03.12 10:35 Uhr
 6.828
 

Formel 1: Sebastian Vettels Eigenwilligkeit hat vielleicht Konsequenzen (Update)

Beim Formel-1-Grand Prix in Malaysia hatte Weltmeister Sebastian Vettel gegen Ende des Rennens Probleme mit seinem Fahrzeug: Weil die Bremsen nicht ordnungsgemäß funktionierten, forderte die Crew den Deutschen auf, seinen Wagen abzustellen und aufzugeben. Er weigerte sich (ShortNews berichtete).

Vettels Trotz könnte jedoch erhebliche Konsequenzen für das Team haben.

Mit einer Aufgabe wäre es seinem Red-Bull-Team möglich gewesen, das Getriebe auszutauschen, ohne bei der Startaufstellung strafversetzt zu werden. Nun muss er jedoch um eine Abstufung von fünf Plätzen beim nächsten Start fürchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Update, Rennen, Konsequenz, Bremse
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2012 11:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
@sumpfdotter: Niveau sucht man bei dir auch vergebens, oder?

Ich rechne es ihm positiv an, dass er eben nicht einen Ausfall vorgetäuscht hat, damit man straffrei das Getriebe wechseln kann. Rein vom fairplay her gesehen....

Taktisch wäre es wohl besser gewesen, wenn man den Ausfall vorgetäuscht hätte und nun das Getriebe wechseln dürfte. Sollte er im nächsten Rennen wegen Getriebeschaden ausfallen, bekommt er dann ja seine Quittung dafür...und du darfst ihn ganz laut auslachen um dein Ego zu befriedigen...

Lustigerweise schimpfen Typen wie du dann auch über die kleinen Tricks der Teams, jetzt eben über einen Fahrer, der Fairplay zeigt. Einerseits beschwert man sich über "weichgespülte" Fahrer und jammert den "echten Kerlen" hinterher, andererseits ist jemand der sich auch auf Platz 11 noch als Racer gibt, ein "Egoistischer, kleiner Bastard"....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
27.03.2012 11:17 Uhr von andi_25
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist Falsch: wiedergegeben.

"Sebastian Vettels Eigenwilligkeit hat Konsequenzen"

Richtiger
"Sebastian Vettels Eigenwilligkeit könnte Konsequenzen haben"

-->
"Nun muss er jedoch um eine Abstufung von fünf Plätzen beim nächsten Start fürchten. "

-> Aber nur wenn das Getriebe gewechselt werden muss, aber ich denke das wird nicht der Fall sein.

Red Bull wollte auf Nummer sicher gehen, ich fand das schon sehr Aufällig auf dem Funk.

1.) Stop stop
2.) Go ahead, go ahead
3.) Stop Stop

Was denn nun, ich glaube da war kein Defekt am Wagen, und ich frage mich auch ob das wirklich als Ausfall gegolten hätte, weil alle die bis 3 Runden zurück sind werden noch Offiziell von der FIA gewertet und kommen nicht auf die Ausfall Liste.
Kommentar ansehen
27.03.2012 11:28 Uhr von sumpfdotter
 
+6 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2012 12:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
sumpfdotter: "Oh da bin ich wohl einem Vettel-Fan zu nahe getreten..."

Nö, kein Vettel-Fan. Nächster Versuch....
Bist du denn ein Vettel-Hater? Oder warum haust du gleich so auf den Putz und wirst ausfallend?

" naja und Niveau... bellst ganz schön, gell?
Nimms doch nicht so persönlich, wenn jemand ne andere Meinung hat als Du."

Es geht nicht um deine andere Meinung, sondern dass du gleich beleidigend werden musst....ist dir anscheinend gar nicht aufgefallen....

"Gleich auf "Niveau" zu schimpfen... tztztz...."

Ich schimpfe nicht, ich finde nur keines bei dir...

"Es gibt noch mehr "Teamsportarten", da ist das genauso. Google mal nach "Fussball Tevez"..."

Sehr gutes Beispiel. Nur hat sich Vettel nicht geweigert, am Rennen teilzunehmen sondern er hat sich geweigert eine "taktische gelbe Karte" abzuholen um beim übernächsten Spiel ja dabei sein zu können.

Und ich brauch dich wohl nicht daran zu erinnern, was solche "taktischen Fouls" bereits für Diskussionen im Fußball gesorgt haben.
Das ist nämlich genau der Punkt, an dem Moral und sportliches Fairplay ins Spiel kommen.

Da kannst du nun gerne anderer Meinung sein, verstehe ich sogar, nur solltest du keinen Fahrer als "Bastard" beschimpfen, weil er seinem Chef widersprochen hat.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
27.03.2012 13:15 Uhr von Filzpiepe
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die News nicht Warum soll das Getriebe getauscht werden, wenn die Bremsen defekt sind? Warum jetzt Plätze zurück? Hä? Ich pisse was?

Nun ja...
Kommentar ansehen
27.03.2012 13:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Filzpiepe: Das sind taktische Spielchen.

Die Bremsen waren vermutlich nicht defekt.

Es ging nur darum, durch einen Ausfall u.a. das Getriebe vorsorglich straffrei tauschen zu dürfen.
Offiziell darf es nach 5 Rennwochenenden oder eben nach einem Defekt straffrei getauscht werden.

Da er sowieso nicht in die Punkte gefahren wäre, wäre es taktisch wohl besser gewesen, das zwei Rennen alte Getriebe zu tauschen und auch andere Kleinigkeiten zu verändern/auszutauschen.

Für einen außerplanmäßigen Getriebetausch müßte er dann im folgenden Rennen fünf Plätze weiter hinten starten. Wenn es denn passiert.
Kommentar ansehen
27.03.2012 15:23 Uhr von Pumba1986
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Filzpiepe: Du denkst allen ernstes, das man eine derartige Verzögerung wie sie im F1 Sport von Böten ist, allein durch Scheibenbremsen erreichen kann?

Mal was von Motorbremse durchs Getriebe gehört? Ohne "mit dem Getriebe zu bremsen" wären solche Geschwindigkeiten vor kurz vor Kurven nicht mal ansatzweise realisierbar.

Warum Plätze zurück? Ich bin kein F1 Kenner, aber ich glaube das Getriebe und der Motor muss laut Regelwerk mehrere Rennen halten.
Es darf straffrei wohl nur bei Totalausfall getauscht werden.
Aus dem Grunde sollte Vettel anscheinend einen Ausfall simulieren, damit nach dem Rennen das Getriebe getauscht werden kann.

[ nachträglich editiert von Pumba1986 ]
Kommentar ansehen
27.03.2012 15:25 Uhr von Pumba1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: Da sollte natürlich "von Nöten" stehen^^
Kommentar ansehen
27.03.2012 17:48 Uhr von lilapause75
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sumpfdotter: überleg einfach mal was du von dir gibst. teamsport hin oder her,denn das was vettel gemacht hat,dafür braucht man eier.wahrscheinlich bist du so einer wo alles macht was andere sagen
Kommentar ansehen
27.03.2012 19:40 Uhr von Orion-P
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich finde Fair Play geht vor und Sebastian hat in meinen Augen richtig gehandelt.

Der neue Wagen läuft eh nicht rund also könnte auch ein neues Getriebe helfen und wenn man mal fünf Startplätze nach hinten muss.
Michael Schumacher ist auch schon aus den hintersten Reihen nach vorne gefahren und stand dann auf dem Siegerpodest, dann kann das mein Freund Vettel auch schaffen :-)

@sumpfdotter
Sorry aber ich empfinde Deine Kommentare echt nur als unwissenden Müll.

Daher geb ich Dir mal den Rat "Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fresse halten"
Kommentar ansehen
27.03.2012 22:46 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ich hoffe: dem sein getriebe rotzt beim nächsten rennen ab. von teamgeist hat der anscheinedn auch noch nichts gehört.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?