27.03.12 10:18 Uhr
 256
 

Thailand: Kinderheime müssen wegen Euro-Krise schließen

Ungefähr sechs von 22 Heimen, welche sich um Kinder in Thailand kümmern, müssen schließen.

Grund dafür sind die mangelnden Einnahmen von Spenden aus Europa. Diese wären durch die Euro-Krise um die Hälfte zurückgegangen.

Da diese Kinderheime nicht staatlich sind, bekommen diese auch kein Geld vom Staat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Krise, Thailand, Behörde, Kinderheim
Quelle: farang-magazin.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Massenschlägerei am Rheinufer - Polizei mit Großaufgebot im Einsatz
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Niederlande wirft Trainer Danny Blind nach WM-Qualiblamage hinaus
"Orange Is the New Black"-Darstellerin heiratet Drehbuchautorin der Serie
Massenproteste in Russland gegen das korrupte System


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?