27.03.12 10:18 Uhr
 258
 

Thailand: Kinderheime müssen wegen Euro-Krise schließen

Ungefähr sechs von 22 Heimen, welche sich um Kinder in Thailand kümmern, müssen schließen.

Grund dafür sind die mangelnden Einnahmen von Spenden aus Europa. Diese wären durch die Euro-Krise um die Hälfte zurückgegangen.

Da diese Kinderheime nicht staatlich sind, bekommen diese auch kein Geld vom Staat.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Krise, Thailand, Behörde, Kinderheim
Quelle: farang-magazin.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?