27.03.12 09:19 Uhr
 178
 

Trotz extremer Spritpreise: Alternative Antriebe bleiben eine Randerscheinung

Selbst die extrem gestiegenen Spritpreise können die deutschen Autofahrer offenbar nicht dazu bewegen, ihren Blick auf alternative Antriebsformen zu richten. Das zumindest erklärt Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer.

So seien rund 99 Prozent aller neu zugelassenen PKW im Januar und Februar herkömmliche Diesel oder Benziner gewesen. Zugleich kritisierte der Experte die einseitige Ausrichtung der Hersteller beim Absatz der Fahrzeuge.

In manchen Sparten sei der Absatz von Autos mit alternativen Antrieben sogar rückläufig. Wurden 2006 noch etwa 11.900 Autos mit Erdgas-Antrieb verkauft, sank die Zahl im vergangenem Jahr auf rund 6.300.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkauf, Alternative, Antrieb, Erdgas, Spritpreis, Autogas
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2012 09:23 Uhr von SumoSulsi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm vllt gibbets was besseres als Erdgas?
Kommentar ansehen
27.03.2012 09:27 Uhr von Urrn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weil die technologischen Sprünge auf sich warten lassen. Viele potenzielle Kunden schreckt die Tankstellenverfügbarkeit bei Gas ab, bei Strom ist es die Reichweite und die Ladedauer der Fahrzeuge. Da sind Kraftstoffe auf Mineralölbasis einfach noch ungeschlagen, muss man leider zugeben.

Gas ist vielleicht eine saubere Alternative, aber politisch nicht die beste. Man stünde weiterhin in Abhängigkeit zu anderen Ländern (zB Russland) und unendlich oder preisstabil ist Gas schon gar nicht :)

Was hier gefordert ist: Forschung Forschung Forschung! Und Investitionen in selbige...
Kommentar ansehen
27.03.2012 09:38 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Forschung? So ein Schmarrn wir leben im Jetzt und das ist die Realitaet. Die Zukunft bringt uns keine Rendite, warum dann Geld in Forschung stecken, wo man doch so gut den Kunden an die alten Kraftstoffe binden kann, deren Technik man schon hat und wo die Abhaengigkeit schon gegeben ist...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?