26.03.12 15:56 Uhr
 434
 

Western Digital knackt 2-Terabyte-Grenze bei 2,5-Zoll-Festplatten

Nicht als Einbauplatte für Notebooks, sondern in Form einer externen Festplatte mit USB-3.0-Anschluss stellt Western Digital die weltweit erste 2-Terabyte-Festplatte vor.

Eingebaut werden in das "My Passport"-Laufwerk vier einzelne Disks, die je 500 Gigabyte speichern. Dadurch ist das Laufwerk (inklusive Gehäuse) 21 Millimeter hoch. In Notebooks finden nur Laufwerke mit maximal 9,5 Millimetern Platz. Deshalb beträgt hier die Maximalkapazität ein Terabyte.

Mitgeliefert wird von Western Digital die "WD SmartWare"-Software, die eine automatische Backup-Funktion nebst "WD Security"-Passwort-Schutz und Hardware-Verschlüsselung enthält. Das neue Drive kommt für 239 Euro in den Handel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Digital, Grenze, Zoll, Western, Terabyte, Western Digital
Quelle: www.speicherguide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2012 22:02 Uhr von RonanDex2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Preis wird man wohl zunächst leben müssen. Eine 1TByte-Disk mit USB 3.0 gibts ab rund 120 Euro.
Kommentar ansehen
27.03.2012 01:31 Uhr von hxmbrsel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@RonanDex2: Dann werd ich ja wohl damit Leben können, für Doppelt soviel TB in einer Festpaltte genau nur das doppelte der selbigen zahlen zu müssen ;)
Das spart mir einen USB Anschluss

[ nachträglich editiert von hxmbrsel ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?