26.03.12 15:26 Uhr
 239
 

Japan: Vorletztes Atomkraftwerk wird vom Netz genommen

Im Zuge des Atom-GAUs in Fukushima im März 2011 sind mittlerweile 52 von 54 Atomkraftwerke in Japan vom Netz genommen worden. In der Nacht zum heutigen Montag folgte das 53.

Tatsächlich wurde heute Nacht von Betreiber Tepco Reaktor sechs des AKWs Kashiwazaki-Kariwa vom Netz genommen, der nun einem Stresstest unterzogen wird.

Auch der letzte japanische Reaktor auf Hokkaido soll im Mai 2012 vom Netz gehen, allerdings nur wegen Wartungsarbeiten. Währenddessen drängt vor allem die Wirtschaft auf ein schnelles Wiederanfahren der stillgelegten Atomreaktoren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Netz, AKW, Abschaltung, Stillegung
Quelle: www.green-hype.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2012 15:26 Uhr von DP79
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Bin gespannt, wie viele nun wieder meinen, das ist Propaganda und Atom ist ja sooo sicher. Allein die Lagerung alter Brennstäbe braucht wie lange???
Kommentar ansehen
26.03.2012 16:47 Uhr von phiLue
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Atom ist so sicher wie man es macht. Solange Menschen in Atomkraftwerken arbeiten werden diese nie sicher sein denn Menschen machen Fehler und sind somit die größte - wenn nicht sogar die einzige - Fehlerquelle.

Andere Energiequellen sind damit natürlich genauso unsicher, allerdings sind deren Auswirkungen beim Auftreten eines Fehlers eher gering.

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
26.03.2012 17:43 Uhr von SilentMoja
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gut: Hoffentlich wird das in Deutschland auch so übernommen
Kommentar ansehen
27.03.2012 10:42 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: "Fukushima hat die objektive Berichterstattung über Kernenergie endgültig zum Erliegen gebracht."

du willst wirklich die vorherigen 40 jahre (und mehr), die vor allem von subjektiver berichterstattung seitens der atomlobby geprägt war, wirklich als objektiv darstellen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?