26.03.12 14:26 Uhr
 1.138
 

Innovative Flüssigkeitskühlung für Laptops von Asetek

Asetek hat eine Flüssigkeitskühlung für Laptops entwickelt, die unter anderem die Leistung der Geräte steigern soll. Bislang werden gerade in hochwertigen Laptops mehrere Kühlsysteme eingesetzt, die die einzelnen Komponenten kühlen sollen.

Der Einsatz mehrerer Kühlsysteme ist allerdings oft wenig effizient. Daher hat Asetek die Flüssigkeitskühlung entwickelt. Dieses Kühlsystem ist nicht nur platzsparender, sondern auch effektiver.

Via Benchmark wurde festgestellt, dass das neue Flüssigkeitskühlsystem von Asetek dafür sorgt, dass die Leistung der Geräte um 18 bis 23 Prozent gesteigert werden kann. Bislang handelt es sich bei dem Kühlsystem um einen Prototyp. Ein genauer Markteinführungstermin ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: System, Laptop, Flüssigkeit, Kühlung, Kühlsystem
Quelle: www.technikneuheiten.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2012 14:49 Uhr von fexinat0r
 
+1 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.03.2012 14:59 Uhr von Pilzsammler
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@fexinat0r: Destilliertes Wasser?
Kommentar ansehen
26.03.2012 15:07 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm: @Pilzsammler
Durch die Mineralien/ Dreck wird destilliertes Wasser auch leitfähig.
@fexinat0r
Wie soll da ein Leck reinkommen, so ein Laptop ist eher
ein "Desktop Replacement" und somit nicht zum rumtragen gedacht ;)
Selbst wenn man damit draussen unterwegs ist, müsste man den ja durch die Gegend schmeißen, bis da ein Leck entsteht.

@Thema
Ich bin gespaltener Meinung, bei dem Kühlsystem wird die Kühlleistung nicht verbessert, sondern besser ausgeglichen/ verteilt.
Das sieht man ganz gut im Youtube Video.
Würde man die Kühleistung verbessern wollen, müsste man einen externen Radiator nutzen, wie bei konventionellen Wasserkühlungen.
Kommentar ansehen
26.03.2012 15:35 Uhr von ted1405
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Finalfreak öhhm ... nö!

Ein externer Radiator tut letztlich auch nichts anderes, als die Wärme verteilen und dadurch die Kühlleistung erhöhen.

Relevant ist: je mehr Oberfläche wärmer als die Umgebungstemperatur ist, desto besser ist die effektive Kühlleistung, da die Oberfläche von der Umgebungsluft abgekühlt werden kann. Somit genügt tatsächlich bloßes, besseres Verteilen der Wärme auf mehr (von Luft umströmbare) Fläche, um eine bessere Kühlleistung zu erreichen.
Kommentar ansehen
26.03.2012 19:35 Uhr von Mordrej
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch für All-in-one PCs: Die Firma hat auch schon vor einiger Zeit einen Prototyp für eine Kühlung für All-in-one PCs entwickelt: http://www.youtube.com/...

Finde ich auch recht interessant, das Video ist schon was älter und daher ist der Prototyp auch nicht mit der aktuellsten Hardware ausgestattet.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?