26.03.12 13:59 Uhr
 1.088
 

Österreich: Mann schnitt sich mit Säge Fuß ab, da er nicht arbeiten wollte

Ein 56-jähriger Mann aus Mitterlabill im Bezirk Feldbach griff zu einer außergewöhnlichen Maßnahme, um der Arbeit zu entgehen. Zuvor bescheinigte ihm der Arbeitsmarktservice, dass er arbeitstauglich sei. Er hingegen wollte nicht arbeiten und so griff er am heutigen Montag um sechs Uhr früh zur Säge.

Er habe die Säge auf zwei Stühle gelegt, daraufhin den Schalter mit einem Kabelbinder befestigt und auch die Schutzvorrichtung wurde von ihm entfernt. Im Stehen bewegte er sein linkes Bein in die Richtung der Säge und ließ sich seinen Fuß oberhalb des Knöchels abschneiden.

Weil er verhindern wollte, dass der Fuß möglicherweise angenäht wird, nahm er diesen und warf ihn in einen Ofen. Erst danach rief er einen Rettungswagen. Er befindet sich wegen hohen Blutverlustes weiterhin in Lebensgefahr und wurde mittlerweile in ein künstliches Koma versetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Österreich, Arbeit, Fuß, Säge
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2012 14:04 Uhr von zabikoreri
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Arbeiten ohne Fuß? Es gibt viele Leute, die so leben müssen.
Der Typ sollte jetzt erst recht arbeiten müssen. Schließlich sollte nicht die Allgemeine die Kosten für seinen Mist tragen!
Kommentar ansehen
26.03.2012 14:04 Uhr von wrigley
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Krass: Was hat der bitte für Drogen genommen?
Kommentar ansehen
26.03.2012 14:08 Uhr von phiLue
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Zu viel SAW geschaut?
Armes armes Menschlein....
Kommentar ansehen
26.03.2012 14:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Da ich arbeiten jetzt nicht so schlimm finde, stelle ich mir die Frage, ob nicht-arbeiten so toll ist, dass man dafür einen Fuß opfert....!?
Kommentar ansehen
26.03.2012 14:41 Uhr von Acetyl
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
der sollte: auf jeden Fall auf seinen Geisteszustand hin untersucht werden.
Kommentar ansehen
26.03.2012 15:13 Uhr von Azureon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
.... einfach nur krank...
Kommentar ansehen
26.03.2012 17:59 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ ist nicht nur stinkfaul sondern auch saudumm. Hätte er zuerst eine Arbeit angenommen und sich den Fuss danach abgesägt, hätte er krankfeiern können bis sich die Balken biegen.
Kommentar ansehen
26.03.2012 18:18 Uhr von artefaktum
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Den hätte auch der Psychiater krank geschrieben, auch mit beiden Füssen.
Kommentar ansehen
26.03.2012 19:04 Uhr von Seravan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
depp: mehr brauch man net zu erwähnen...
Kommentar ansehen
26.03.2012 21:06 Uhr von Multiversal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wer will noch mit 56 für Griechenland rackern? wer bekommt mit 56 einen anständigen Job,ausser bei ner Sklavenleihe?
Kommentar ansehen
27.03.2012 01:43 Uhr von hxmbrsel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leider nur Dumm: Selbst Ärzte haben sich schon selbst verstümmelt um eine Versicherung zu kassieren, und wenn sowas auffällt gibt es keinen Cent
Wer sich verstümmelt um nur der Arbeit zu entgehen, muß fürchterlich Krank und Dumm dazu sein!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?