26.03.12 12:19 Uhr
 475
 

München: Fensterputzer verunglückt bei Sturz aus dem ersten Stock tödlich

Nach dem Sturz aus dem ersten Stock eines Mehrfamilienhauses im Münchner Westend, starb ein 65-Jähriger an seinen schweren Verletzungen.

Der Mann hatte sich einen Stuhl vor den Fenstersims gestellt und wollte von dort auf das Fensterbrett steigen. Unglücklicherweise kam er dabei ins Straucheln und stürzte auf einen gepflasterten Weg vor dem Fenster.

Es musste mit schweren Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen gerechnet werden. Am Samstag starb der 65-Jährige im Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, München, Todesfall, Sturz, Stock, Fensterputzer
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2012 20:44 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich ist nach Aussage eines Freundes, der selber eine Fensterreinigung betreibt, ist das Phänomen, dass die meisten Unfälle aus "geringer" Höhe, also 1. Etage, tödlich enden.
Stürzt jemand aus der 2. oder 3. Etage, verletzt er sich zwar meist auch schwer, aber eben nicht tödlich.

Wahrscheinlich liegt das daran, dass man bei einem Sturz aus "größerer" Höhe noch eine gewisse Chance hat, sich so zu drehen, dass man nicht direkt auf den Kopf fällt.

Aber wirklich erklärbar ist das nicht. Menschen sind schließlich keine Katzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?