26.03.12 07:58 Uhr
 1.207
 

USA: Geschäftsidee - Im Wutraum ordentlich Dampf ablassen

Donna Alexander aus Dallas hat eine neue Geschäftsidee entwickelt. In einem eingerichteten "Wutraum" können Kunden ihren Frust für 15 oder 25 Minuten herauslassen, indem sie diverse Gegenstände kurz und klein schlagen.

Der Raum wird nach dem Wünschen der Kunden eingerichtet. Am Anfang waren die Kunden, die sich für das neue Konzept begeistern konnten, weiblich, doch die Anzahl der Männer die den Wutraum betreten steigt.

Donna selbst benutzt den Raum nicht so oft, da sie sich selbst nicht als wütende Person bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandra89
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geschäft, Idee, Wut, Dampf
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"
China: Edelsteinschmuggel - Mann packt 1.000 Diamanten in seinen Schuh

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2012 07:58 Uhr von sandra89
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hier die offizielle Seite des Raums : http://www.angerroom.com/... Wenn ihr mal in Dallas seit, unbedingt vorbeischauen :)
Kommentar ansehen
26.03.2012 09:41 Uhr von Meister89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Idee ist toll: aber sowas gibts in Japan schon seit Jahren. Ist deshlab zwar eher eine Kopie als eine Idee aber trozdem nett. Nach ner Stunde Berufsverkehr hätte ich sowas auch gern mal^^
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:07 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gabs net schon Berichte: über Schrottplätze wo man gegen Geld, Autos demolieren kann

http://www.autozertruemmern.de/

http://www.mydays.de/...

[ nachträglich editiert von Seravan ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?