25.03.12 14:49 Uhr
 363
 

Geplanter Satellitenstart: Barack Obama warnt Nordkorea

US-Präsident Barack Obama hat heute die Grenze zwischen Süd- und Nordkorea besucht. Dabei dankte er auch den 28.500 in Südkorea stationierten US-Soldaten für ihre Arbeit.

Er kritisierte Nordkorea für deren angekündigten Satellitenstart. "Nordkorea wird durch Drohungen und Provokationen nichts erreichen.", so Obama.

Der eigentliche Grund der Reise von Obama ist der zweite Weltgipfel für Nuklearsicherheit, der ab dem morgigen Montag in Seoul stattfinden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Nordkorea, Warnung, Südkorea, Satellit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2012 14:59 Uhr von BoscoBender
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nervt der jetzt so Seine Reden und Reisen sind genauso provokative wie alles andere was er staaten vorwirft .
Sehe ich das Falsch?
Kommentar ansehen
25.03.2012 23:37 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
U-ASG: Stell dir vor, sie hätten das Geld für Satellit, Rakete und der umliegenden Infrastruktur mal für die Bevölkerung eingesetzt.

...aber hey, solange sie Gras essen können, reichts ja. Da ist ein kleines piependes Etwas im Orbit natürlich viel wichtiger.

(...was wäre eigentlich, wenn die Amerikaner ihre freiwilligen Lebensmittellieferungen an Nordkorea einfach mal einstellen würden? ....dann gäbs gleich den nächsten Empörungsshitstorm. Aber kein Wort der Kritik an der Führung mit ihren feinen Villen, reichen Buffets, dicken Karren und DVD-Sammlungen. Man muss ja Maß halten...)
Kommentar ansehen
26.03.2012 16:13 Uhr von ElChefo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
dungalop: Stell dir vor, dass es egal wie schlecht es den Amerikanern geht, sie immer noch besser dran sind als jeder Otto-Normal-Nordkoreaner.

Vielleicht machst du noch mal einen Quercheck, was "arm" in den beiden Ländern bedeutet.

Nebelkerze?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
26.03.2012 18:12 Uhr von ElChefo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Minipet: "Ich glaube kaum das es einen Unterschied gibt zwischen Nordkorea und den USA."

Das schlimme ist, ich denke, du glaubst das wirklich. Naja. Lassen wir das. Deine Auflistung ist ja mal echt witzig; wie simpel man Dinge betrachten kann...

zu 1., 2., 3. Auf welche Regierung welchen Landes trifft diese Beschreibung nach deinem Maßstab nicht zu? (...ups, keine...)

zu 4. ...na und? Tun die irgendwem weh?
...bevor du es sagst: Die nordkoreanischen Atomwaffen sind es, die dem nordkoreanischen Volk Devisen, Strom, Rohstoffe und Lebensmittel entziehen - weil das Geld für ebensolche aberwitzigen Machtinstrumente draufgeht.

Womit wir wieder bei den Nebelkerzen wären... in Amerika nennt es sich "arm", wenn man Lebensmittelgutscheine annehmen muss. Zeig mir bitte mal, wo man in den USA Gras-Suppe mit Steinbeilage kocht.

...aber klar, die beiden Länder sind total gleich.
Bitte, schau mal. Denk drüber nach. Geht dir vielleicht ein Licht auf:
http://news.cnet.com/...
Kommentar ansehen
27.03.2012 17:44 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1984: "und du denkst ich bin gemein"

...nicht gemein. Ehrlich gesagt halte ich dich für einen Idioten. Pathologisch.

"wenn du mal in den usa gewesen wärst hättest du vielleicht mal gesehen wieviele menschen aus der mülltonne und gullis essen müssen und das alles OHNE JAHRELANGE sanktionen und abriegelung von der aussenwelt."

Ah ja... und die USA sind so dran weil sie Atomwaffen erforscht und baut. Womit sich der Kreis schliesst.
Natürlich - NK ist nicht _nur_ so dran, weil es Atomwaffen baut statt ordentliche Wirtschaft und Handel zu betreiben. Der Angriffskrieg und die agressive Haltung danach bis heute haben ihr Übriges erledigt.
...die Vergleichbarkeit zu den USA ist mal absolut und sowas von gar nicht gegeben.

Aber quak ruhig weiter, kleiner Frosch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?