25.03.12 12:38 Uhr
 252
 

Hessen: Dauerstreit über das Töten von Tauben neu entbrannt

In Hessen ist der große und bereits lang andauernde Streit um die Tötung von Tauben wieder frisch entflammt. Nun klagt ein Falkner aus Villmar die Tierbehörde an, dass sie ein Urteil des Landesgerichtshofes in Hessen bewusst nicht einhält.

In einem vorherigen Urteil wurde dem Falkner erlaubt, Tauben zu töten, wenn diese sich zu sehr vermehren und somit zur Gesundheitsgefahr werden oder Gebäude beschädigen. Dieses Urteil setzten die Behörden sehr eingeschränkt um und erteilten dem Falkner die Erlaubnis zur Tötung mit vielen Auflagen.

Nach Aussage des Falkners, der nun erneut beim Verwaltungsgerichtshof geklagt hat, ist die Tötung der Tiere mit diesen Auflagen kaum umsetzbar. Das Urteil könnte als wegweisend für viele andere Kommunen mit einer Taubenplage angesehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Hessen, Taube, Töten
Quelle: www.focus.de