25.03.12 12:28 Uhr
 400
 

Mutterkuchen zum Dessert: January Jones isst nach Geburt Plazenta

Es gibt viele Bräuche um die Plazenta, beispielsweise vergräbt man sie nach der Schwangerschaft und pflanzt darauf einen Baum. Ein anderer Brauch, der mittlerweile eher als Trend bezeichnet werden kann, ist die Verspeisung der Plazenta - und genau so machte es auch January Jones.

Das Rezept? "Die Plazenta wird getrocknet und zu Vitaminen verarbeitet." Auf die Idee gebracht und schließlich auch davon überzeugt, hat sie ihre Geburtsbegleiterin, so Jones.

Auch sie habe gezögert, mittlerweile ist sie jedoch komplett davon überzeugt und empfiehlt es sogar jeder Mutter. Außerdem seien wir Menschen die einzigen Säugetiere, die ihre Plazenta nicht essen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geburt, Plazenta, January Jones, Dessert
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2012 12:28 Uhr von FuchsPhone
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Eventuell sollte man den Begriff Mutter"kuchen" nicht allzu wörtlich nehmen - mit käme es nicht auf den Tisch.
Kommentar ansehen
25.03.2012 13:12 Uhr von Didatus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"... und zu Vitaminen verarbeitet.": Was soll das bitte bedeuten? Entweder sind Vitamine schon drin oder nicht, aber man kann nicht etwas zu Vitaminen verarbeiten.
Kommentar ansehen
25.03.2012 14:53 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BÄHHH: vieleicht sollte sie mal zu Gehirn greifen , aber sie hat nicht
genug davon.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?