25.03.12 12:02 Uhr
 224
 

Störfall in Schweizer Atomkraftwerk: Hauptreaktorpumpe ausgefallen

Am Freitag ist es zu einem Störfall im Aargauer AKW Beznau gekommen. Eine wichtige Pumpe des Reaktorblocks 2 hat versagt. Der Block wurde sofort abgeschaltet, die Temperatur ist jedoch zu hoch für Reparaturversuche. Radioaktivität ist bis jetzt angeblich noch nicht ausgetreten.

Es wird einige Tage dauern, bis der Reaktor ausreichend abgekühlt ist, um die Reparaturen zu beginnen. Block 1 läuft trotz des Störfalls normal weiter.

Die Betreiberfirma Axpo hatte das Versagen der Pumpen umgehend an die zuständigen Behörden gemeldet. In der INES-Skala wird der Zwischenfall als Stufe 0 (ungefährlich) eingestuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaycee78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Atomkraftwerk, Schweizer, Störfall, Pumpe
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2012 12:02 Uhr von jaycee78
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie kann der Ausfall einer Hauptpumpe des Reaktors auf Stufe 0 eingestuft werden?

Bei Tschernobyl und Fukushima wäre es wohl ähnlich gewesen, wenn es keine Explosionen sondern nur Kernschmelzen gegeben hätte.

Was viele nicht wissen:
In der Schweiz gab es 1969 eine teilweise Kernschmelze!

http://de.wikipedia.org/...

"Die Explosion war so gewaltig, dass der Reaktor völlig zerstört wurde."

http://www.netzwerk-regenbogen.de/...
Kommentar ansehen
25.03.2012 13:16 Uhr von Mankind3
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
autor: "Wie kann der Ausfall einer Hauptpumpe des Reaktors auf Stufe 0 eingestuft werden?"

Weil bei sowas der Reaktor sofort runtergefahren wird und es sicher noch notpumpen gibt die den Reaktor weiter kühlen bis die Kettenreaktion gestoppt wurde durch die Kontrollstäbe.

Nur weil mal eine Pumpe ausfällt wird daraus noch lange kein Fukushima -.-
Kommentar ansehen
25.03.2012 15:02 Uhr von R3plic4tor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie paranoid manche werden und nicht verstehen können wenn sowas niedrig eingestuft wird. Hat schon seinen Grund, die werden wissen was sie tun
Kommentar ansehen
26.03.2012 10:42 Uhr von karmadzong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja Tschernobylpassierte weil die Ingenieure der meinung waren mit den Pumpen soielen zu müssen.. zudem war der Reaktor innen mit graphit ausgekleidet was unter Umständen eine hervorragende bombe abgibt.. wie man sehen konnte..

und nur weil eine Pumpe ausfällt ist das noch lang nicht kritisch, der Reaktor fährt runter, wird 2-3 wochen gekühlt und dann wird die Pumpe getauscht.. das klappt schon ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau.
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?