25.03.12 10:35 Uhr
 1.780
 

Boxen: Olympia-Träume adé - Jewgeni Borisow mit Wagenheber verprügelt

Der Bulgare Jewgeni Borisow ist siebenmaliger nationaler Box-Meister. Sein Land setzte die Hoffnung darauf, dass er bei den Olympischen Spielen weit kommt.

Doch nun wurde er in Bobov Dol in eine Massenschlägerei verwickelt und die Teilnahme ist jetzt aussichtslos, da er verprügelt wurde und im Krankenhaus liegt.

"Sie sind mit fünf Personen auf mich losgegangen und haben mit Pflastersteinen und einem Wagenheber auf mich eingeschlagen. Ich habe keine Ahnung, wie das passieren konnte. Doch ich bin sehr wütend, da dies das Ende meiner Olympia-Träume bedeutet", erklärte er.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Krankenhaus, Boxen, Prügelei
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2012 10:16 Uhr von Rex8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Gott das liest sich wie ein drittklässler Aufsatz.

Du solltest bei den Titten News bleiben, da fällt es keinem auf, da Bilder für sich sprechen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?