25.03.12 10:26 Uhr
 570
 

Erst Frühstück, dann Baby zur Welt bringen: Deutsche Babys meist morgens geboren

In Deutschland werden Babys oftmals direkt nach dem Frühstück geboren. Das ergab eine Untersuchung der Leipziger Nabelschnurblutbank Vita 34.

"In Deutschland ist der Effekt besonders deutlich. Zwischen 8 Uhr und 9 Uhr kommen fast dreimal so viele Kinder zur Welt wie im Tagesschnitt", erklärte Eberhard Lampeter von Vita 34. Lampeter glaubt, dass das mit der erhöhten Anzahl an Kaiserschnitten in Deutschland zusammenhängt.

Diese werden oftmals geplant und finden in der Regel morgens statt. In Italien hingegen kommen die Babys meist kurz vor der Mittagszeit zur Welt. Spanierinnen bringen ihre Kinder meist abends zur Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Welt, Baby, Deutsche, Frühstück
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2012 18:13 Uhr von Stammtischstratege
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Anmerkung: Ich muss auch meistens morgens ein Ei legen...
Kommentar ansehen
25.03.2012 19:07 Uhr von xXBenZXx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und: danach dann noch ein Knoppers ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?