24.03.12 14:22 Uhr
 246
 

Westliche Mode in Afghanistan: Strähnchen statt Turban

Afghanistan nähert sich dem Westen an; zumindest, was den Bereich Mode betrifft. Im Norden und Westen des Landes boomen Friseursalons und Modegeschäfte.

Zu Zeiten der Taliban-Herrschaft war es undenkbar, ohne Turban aus dem Haus zu gehen. Nun setzen afghanische Männer lieber auf Strähnchen und moderne Schnitte. Frauen halten sich weiterhin an die Burka-Vorschrift, doch zunehmend wird moderne Kleidung darunter beobachtet.

Anhänger des islamischen Klerus wie Mullah Nakibullah sehen die Entwicklung weiterhin sehr kritisch. Es sei beschämend, zu sehen, dass sich Männer wie Ungläubige kleiden. Moderne Kleidung sei unislamisch und sollte verboten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Afghanistan, Mode, Kleidung, Turban
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Paris: Eiffelturm wird für 300 Millionen Euro renoviert
Studie: Eltern verbringen inzwischen doppelt so viel Zeit mit ihren Kindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare