23.03.12 21:30 Uhr
 341
 

"Stuttgart 21" kostet mehr und steht später

Ein Jahr später wird nun das umstrittene Bahnprojekt "Stuttgart 21" fertiggestellt sein. Man rechnet mit dem Jahr 2020.

Das Projekt war auf 4,1 Milliarden Kosten geplant, doch bereits jetzt liege man bei 4,3 Milliarden. Die maximalen Kosten sollten aber nicht die 4,5 Milliarden übersteigen. Die 80 Millionen Kosten wegen der Schlichtung zwischen Bahn und dem Bauherren sind dabei noch nicht mit eingerechnet.

"Es gibt aus unserer Sicht einen Kostendeckel von 4,5 Milliarden Euro, der nicht zu reißen ist. Wir werden alles dafür tun, dass wir den nicht reißen" so Verkehrsminister Winfried Hermann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Stuttgart, Kosten, Projekt, Stuttgart 21, Finanzierung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2012 21:37 Uhr von syndikatM
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sensation! sollte es etwa das erste bauwerk der menschheit seit über 100.000 jahren sein, dass weniger kostet als einkalkuliert und früher fertig werden?
Kommentar ansehen
23.03.2012 21:53 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
na so ein wunder: ein öffentliches bauvorhaben ist teurer und dauert länger...
Kommentar ansehen
23.03.2012 21:56 Uhr von Winneh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist ja nicht so: als wenns vorher nicht schon angeprangert worden wäre.
Aber all jene die dies behaupteten, konnten ja nicht Rechnen und hatten keine Ahnung...
Top!
Ich bin mal gespannt wie lange das dauert bis dann eine News über die Nachfinanzierung von öffentlicher seite kommt.
Kommentar ansehen
23.03.2012 21:58 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ach was Und das auch nur, wenn alles bestmöglich läuft und keines der vielen Risikoszenarien eintritt, die in der Planung konsequent ignoriert wurden.
Aber den Rest zahlt ja der Steuerzahler...
Kommentar ansehen
24.03.2012 07:22 Uhr von phal0r
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klar wenn sich ständig irgendwo Leute anketten: oder die Arbeiten behindern, dass es dann länger dauert. Dazu kommen noch die vielen Polizeieinsätze.
Kommentar ansehen
24.03.2012 10:15 Uhr von Treibeis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie unerwartet...
Kommentar ansehen
24.03.2012 18:34 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bitte ist hier die News?
Alle Großprojekte, die keiner braucht, kosten viel mehr und dauern länger!
Das beste Beispiel ist der Citytunnel in Leipzig (Tiefensee´s Rache)
Bei Bauwerken die längere Zeit dauern vergisst man in der Kalkulation das durch Lohnkosten, Energiekosten, Materialkosten usw. die Gesamtausgaben sich rund um ein Drittel erhöhen.

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
02.04.2012 21:04 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht zu erwähnen: Das bei den Kosten, der Ausfall für die Verzögerung an Energieeinsparung und Zeit der Bevölkerung überhaupt nicht erfaßt wird. Da ist vermutlich gleich mal noch mit ein paar Milliönchen mehr zu kalkulieren. Vermutlich nicht mal all zu wenig. Allerdings ist dies nach Fertigstellung dann eben auch der Vorteil des Bahnhof´s.
Kommentar ansehen
02.04.2012 21:06 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich nicht Täusche: dann wurde das alles doch inzwischen schon um Jahre verzögert und folglich wäre es dann immer noch früher fertig gewesen als es jetzt gerade mal zu werden scheint.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?