23.03.12 19:27 Uhr
 4.024
 

Video zeigt Militärhubschrauber, der nach waghalsigem Manöver auf den Boden kracht

Ein spektakuläres Video ist jetzt im Internet aufgetaucht und sorgt für offene Münder bei den Betrachtern. Es zeigt einen Militärhubschrauber, der nach einem waghalsigem Flugmanöver ungebremst auf dem Boden aufschlägt.

Dabei prallte er noch mehrfach ab, bevor er endgültig liegen blieb. Entstanden ist das Video in Afghanistan. Bei dem Hubschrauber handelt es sich um einen Apache des US-Militärs.

Laut Angaben der US-Militärs haben beide Piloten den schweren Absturz übrigens überlebt. Die genauen Umstände des Absturzes werden derzeit ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Video, Boden, Manöver, Apache
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2012 19:27 Uhr von spencinator78
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Leider lies sich das Video nicht einbinden, so das doch ein Klick auf die Quelle sein muss. Aber vielleicht haben es die Checker noch hin bekommen.
Kommentar ansehen
23.03.2012 19:52 Uhr von Marky
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: das kommt davon, wenn man die welle machen will ;o)

Cool sein klappt halt nicht immer ...

[ nachträglich editiert von Marky ]
Kommentar ansehen
23.03.2012 20:15 Uhr von |Erzi|
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.03.2012 20:51 Uhr von SnakePlissken
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
HOCHMUT kommt vor dem Fall.
Kommentar ansehen
23.03.2012 21:29 Uhr von snake-deluxe
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ursache für den Crash? einfach nur posen....
Exakt das selbe Manöver haben die uns damals beim Bund auch vorgeführt ...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.03.2012 22:30 Uhr von Djerun
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
pilotenfehler: zu niedrig ..........
Kommentar ansehen
23.03.2012 22:30 Uhr von Daenerys
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@|Erzi|: Das ist kein RC-Heli ;)
Kommentar ansehen
23.03.2012 22:42 Uhr von 1234321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaden soll er mal selbst bezahlen, damit er zumindest daraus gelernt hat.
Kommentar ansehen
23.03.2012 23:10 Uhr von Tuvok_
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mal: vermuten der hat die Umgebungsbedingungen unterschätzt...
Bin kein Pilot aber ich wette Kälte und die Dünnere Luft in den Höhenlagen im Gebrige haben Einfluss auf die Leistung und Manövriebarkeit ( Auftrieb an den Rotoren?) und der Pilot hat das vergessen.... Ergebis ? -> crash

Sehr geehrte Damen und Herren hier sehen sie wie man einen ~ 20 Millionen US $ teuren Kampfheli durch blödheit Schrottet.
Kommentar ansehen
24.03.2012 05:04 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@KillingTo: Das ist kein Fake, das ist einfach Unvermögen des Piloten gewesen.

@Erzi .... falsch vermutet, dieser Helikopter hat genug Power, sonst hätte er die Maschine nicht so steil in die Höhe ziehen können. Ich denke, dass er die Höhe seiner Maschine durch den Schnee hat nicht einschätzen können, durch den harten Aufprall den Steuerknüppel losließ und so kam es dann, dass der Helikopter sich führungslos überschlug.
Kommentar ansehen
24.03.2012 08:44 Uhr von sniper-psg1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
beim aufprall hat der heckrotor einen mitbekommen und dann heißt es bey bey baby
Kommentar ansehen
24.03.2012 09:25 Uhr von aquilax
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
hobbypiloten: jetzt kommen die simulator - und graupnerpiloten mit ihren fachlichen statements:
Kommentar ansehen
24.03.2012 12:19 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Aqualix: SCHNAUZE. Du Nervensäge fehlst gerade noch.....
Kommentar ansehen
24.03.2012 12:43 Uhr von aquilax
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
lustig lustig ;-))
freut mich immer wieder.

dafür bekommst ein + von mir !
Kommentar ansehen
24.03.2012 15:24 Uhr von aquilax
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@tuvok: SCHNAUZE. Du Nervensäge fehlst gerade noch.....
Kommentar ansehen
24.03.2012 15:25 Uhr von aquilax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
geister: die geister, die ich rief..........
Kommentar ansehen
25.03.2012 03:10 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aquilax Verallgemeinerungen sorgen dafür, dass man allgemein mit dem geschriebenen, falsch liegen kann. Hinter meinem Kommentar liegt Erfahrung eines Fluglehrers mit über 6000 Start und Landungen.
Kommentar ansehen
25.03.2012 10:26 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herr fluglehrer: und wem lehrt denn der herr fluglehrer wie man einen apache sicher fliegt?

... und erzähl mir jetzt nichts von R22 oder R44.
das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

das weiss man doch als "fluglehrer"
Kommentar ansehen
25.03.2012 10:29 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schrebergärtner und komm mir auch nicht mit "deutsche fliegerfreunde...verein xy..".

das sind schrebergärtner in der luft !
Kommentar ansehen
25.03.2012 15:42 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aquilax ich hatte ein Lizenz Flugschüler für Segelflug, und Motorsegler, auszubilden. Da muss man keinem Flugschüler beibringen, wie man ein Apache fliegt. Ich war Fluglehrer, um normale Schüler auszubilden, selbst hatte ich den Kunstflugschein, und wenn dich das interessiert, habe ich diesen Schein auf einer LO100 gemacht, wenn das für dich ein Begriff ist. Später als unser Verein einen Blanik 13 aus der damaligen Tschechoslowakei hatte, habe ich eine Sondergenehmigung gehabt um Kunstflug trainieren zu können. Wir lagen nämlich im kontrollierten Luftraum und nahe der Einflugschneise vom Militärflugplatz, dem heutigen Flughafen Karlsruhe-Baden Airport..

ich verabschiede mich mit einer vier-viertel gerissenen Rolle mit anschliesenden Mümmelmann.
Kommentar ansehen
25.03.2012 19:26 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also doch: also doch...... ich hatte es im urin.....

vereinsflieger!

dann bitte keine fachlichen kommentare, wenn es sich um pilotenfehler bei "modernen" flugmaschinen dreht.
Kommentar ansehen
26.03.2012 04:41 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aquilax ich glaube kaum, dass du, wenn es um die Fliegerei geht, einen fachlichen Kommentar abgeben kannst. Dies schließe ich einfach aus deinen Kommentaren. Ich gehe sogar so weit und behaupte, dass du es hier nur darauf anlegst andere User zu beleidigen. Und dazu braucht man das was du zuhauf hast. Keinen Anstand!!

Was stört dich an Vereinsfliegern?

Hast du schon einmal nur einen Blick auf einen Segelflugplatz geworfen? Da kann man Flugzeuge haben, so viel man will, wenn man aber keine "Vereinskameraden" hat, die das Schleppseil einklinken, die beim Windenschlepp sich mit dem Windenfahrer in Verbindung setzen, die das Flufzeug vor dem Start halten, die dich mit dem Flugzeug nach der Landung wieder zum Startplatz begleiten, wenn du all diese Kameraden nicht hast, bleibst du immer am Boden.

Zur Information ich hatte auch ein eigenes Flugzeug!!

Und noch eines, ich habe mein Wissen an andere weitergegeben. So ein egoistisches Verhalten, wie du es zu leben pflegst, war mir schon immer fremd.
Kommentar ansehen
26.03.2012 10:08 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vereinskameraden: am ego kratzen ist noch lange nicht beleidigen!!!!

genau, das ist es: typisch vereinsflieger. die sind schnell am ego angekratzt, wenn man mal anderer meinung ist.

aber diese "kameraden" kenne ich genau.
die sollten sich lieber mal gedanken darüber machen, wieso der nachwuchs rapide stagniert und die fliegervereine zu rentnerclubs mutieren.

aber vielleicht liegt das auch nur an der demografischen veränderung . (apropos: hast du schon mal migranten im segelflieger gesehen? oder trompete spielend im musikverein angetroffen? aber das ist eine andere baustelle...)

darüber hinaus waren meine kommentare dahingehend ausgelegt, dass man keine fachliche aussage über die leistungskapazität oder pilotenfehler dieses absturzes stellen kann, wenn man maschine, pilot und wettersituation nicht wirklich kennt.

beispiel: nur weil das wetter im video "schön" aussieht, weiss man noch lange nichts über wind, luftdruck, luftfeuchte, höhe, temperatur etc.

alleine schon ein leichter fallwind, der sehr häufig und plötzlich in bergregionen aufkommt, kann in dieser niedrigen flughöhe zum crash führen.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
27.03.2012 14:31 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aquilax ich bitte dich einfach mal hier in der Diskussion kürzer zu treten.

Ein Grund dafür ist, dass es keinen Fliegernachwuchs gibt, weil der Sport für viele Elternteile nicht mehr bezahlbar ist.

Auch du kannst mein Ego nicht ankratzen, da ich eine Meinung hier vertrete, die ich mir in meinem Leben angeeignet habe. Was die Fliegerei betrifft, ist Fakt, dass ich mit 14 Jahren mit der Fliegerei auf der Rhönlerche angefangen habe. Mit 17 Jahren durfte ich schon Passagiere mitnehmen und mit 19 Jahren und 342 Tagen war ich mit Sondergenehmigung jüngster Segelfluglehrer Deutschlands.

Ich zweifle bei dir, nein ich spreche dir alle Unkenntnis zu, dass du von der Luftfahrt genauso wenig Ahnung hast, wie ich von der Erstehung unseres Universums. Es gibt keine Fallwinde solchen Ausmaßes, in dieser geringen Höhe.

Ich habe natürlich, um dass du mich verstehst falsch ausgedrückt. Denn es gibt keine Fallwinde. Der Gegensatz zum "Aufwind" kann logischerweise nur "Abwind" heißen. Und glaube mir bitte, dass ein jeder guter oder zugegebenermaßen durchschnittlicher Pilot weiß, was in Beziehung von unerwarteten Luftströmungen auf ihn zukommt.