23.03.12 17:50 Uhr
 1.006
 

Entsetzen bei den neuen Nachbarn: Bushido reißt historische Toreinfahrt ein

Vor einem Jahr hatte Bushido ein Anwesen in Kleinmachnow gekauft und hat sich nun Ärger mit den Nachbarn und dem Denkmalschutz eingehandelt.

Nachbarn hatten entdeckt, dass der Rapper die Toreinfahrt zu seinem riesigen Grundstück - ein altes, unter Denkmalschutz stehendes Seemannsheim von 1911 - eingerissen hat und informierten daher den Heimatverein.

Der Denkmalschutz machte deutlich, dass der Abriss nicht rechtens war. Der Musiker muss mit einem Bußgeld rechnen. Außerdem soll er verpflichtet werden, die Steine zu sammeln und das Tor wieder (den modernen Sicherheitsanforderungen entsprechend) zu errichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bußgeld, Bushido, Entsetzen, Denkmalschutz
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2012 18:03 Uhr von SnakePlissken
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Wolfsjunge "Außerdem soll er verpflichtet werden, die Steine zu sammeln und das Tor wieder (den modernen Sicherheitsanforderungen entsprechend) zu errichten. "

Ja und ich will das er vor sich laut hinrappt "Für immer Dumm, ein Leben lang für immer Dumm "
Kommentar ansehen
23.03.2012 18:07 Uhr von SnakePlissken
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Bushido in Strumpfhosen: http://slbbobrox.sl.funpic.de/...

Und sowas nennt sich Gangster Rapper ?
Kommentar ansehen
23.03.2012 18:09 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Da wissen die Nachbarn wenigstens gleich woran sie mit ihm sind !
Kommentar ansehen
23.03.2012 18:38 Uhr von SnakePlissken
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@LOCSA_XIII: >Ich kann nicht schreiben was ich von dem halte, aber denkt
es euch.<

Ne kannst ruhig schreiben solange es nicht Volksverhetztend ist.

Oder ist da mal wieder die Ethnie für sein Verhalten Schuld ?
Wenn dem so ist würde ich mal an deiner Stelle lieber die Backen halten sonst reisst du das ein, was damalige Gastarbeiter sich auf langfristig in Deutschland erbaut haben - und das ist sicherlich mehr wert als eine Toreinfahrt !

Das Verhalten von ihm hat was mit seiner Dummheit zu tun und Dummheit kann man nicht messen an der Ethnie, ausser man heisst Thilo !
Kommentar ansehen
23.03.2012 18:58 Uhr von Noseman
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kenn den Typ nich: Aber bei Wiki steht, dass er zu seinem Vater keinen Kontakt hatte und seine Mutter Deutsche sei; also wurde er wohl kulturell gesehen als Deutscher sozialisiert. Außerdem soll er nationalistisch bis rechtsextremes Liedgut verbreiten.

Das hört sich für mich jetzt alles nun nicht gerade so an, als ob Bushido tauglichstes Beispiel für Deine Thesen ist, @LOCSA_XIII.
Kommentar ansehen
23.03.2012 21:09 Uhr von SnakePlissken
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@shinari: Hab schon mal auf ein Denkmalgeschütztes Gebäude uriniert ohne es zu wissen - macht es mich jetzt zum Verbrecher ?

Schad nur um das Blumenbeet was vor der Kirche stand und jetzt nicht mehr wachsen kann , OJ wie Schade !

Wirklich Schade und komm mal von deinem Deutschen Ross runter, Gastarbeiter wusste man schon damals nicht zu schätzen und wird sich heute auch nichts daran ändern, höl mal tief LUFT kleiner !
Kommentar ansehen
23.03.2012 21:18 Uhr von SnakePlissken
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Och: wie konnte ich nur so über ein Denkmalschutz so ein krassen Vergleich machen , warum mach ich blos sowas - wie konnte mir Dummbratze blos sowas einfallen- echt ein Wahnsinn mit mir .

Thilo ist aber noch extremer der vergleicht Eier mit Köpfen, aber sich über meine Aussage streiten ist wohl wichtiger- na dann stell mich auf den Pranger und nicht vergessen die Falltüre zu betätigen !
Kommentar ansehen
24.03.2012 00:00 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@LOCSA_XIII: >Einfach einreißen was unserer Großeltern aufgebaut haben.<

Das tun so ziemlich die meisten Deutschen, wenn ihnen das, was die Großeltern gebaut haben, nicht in den Kram passt.
Ich wüsste jedenfalls nicht, dass deutsche Immobilienhaie groß Ehrfurcht vor irgendwelchen altehrwürdigen, für teures Geld renovierungsbedürftigen Altbauten hätten, so dass sie sie nicht gegen günstig neu gebaute, gut zu vermietende Neubauten austauschen würden.
Ohne die Denkmalschutzbehörde (die bestimmt nicht nur für Bushido gegründet wurde) gäbe es fast nirgends mehr alte Bausubstanz, sofern sie nicht irgendwie Geld abwirft.

Also komm mal wieder runter von Deinem rosaroten Pferd.


Dazu kommt, dass Nosemans Bemerkung, dass Bushido als Deutscher sozialisiert wurde, korrekt ist. genauso korrekt ist Bushidos Sympathie zu konservativ rechtem Gedankengut, wenn auch krude gemixt mit ein paar kruden Einflüssen der Berliner Linken.


Er muss das Ganze ja jetzt wieder aufbauen und Strafe bezahlen. Ist doch gut. Jetzt kann er mit ein bisschen Witz das Ganze ein wenig breiter und höher bauen, sowie neue Tortechnik integrieren, damit seine Karossen da durch passen und das Ganze modern sicher ist.
Gleichzeitig ist es ein Signal, dass es auch die Großen erwischt, wenn sie ungenehmigt Kulturdenkmäler zermörsern.
Das ist mehr, als so manch anderer zu spüren bekäme, der deutscher Bau-Unternehmer ist. Ich habe da mehrere im Sinn.
Kommentar ansehen
24.03.2012 00:07 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SnakePlissken: Sich jetzt auf die Seite der schmollenden Gastarbeiter zu stellen, ist aber der Sache auch nicht gerade dienlich.

Ich weiss schon, was Du meinst, wenn Du von dem sprichst, was sich Gastarbeiter in Deutschland aufgebaut haben. Und ich ahne, dass Du da menschliche und geistige Werte über ein Ding aus Stein und Mörtel stellen möchtest.

Aber der Vergleich ist natürlich völlig unsinnig, denn beides hat auf seine Art seine Berechtigung.
Auf der einen Seite sind unter anderem auch manche Dinge, die Gastarbeiter errichten, aus Stein und Mörtel, auf der anderen Seite sind solche Torbögen weit mehr als nur ein Ding aus Stein und Mörtel. Hinter beidem steckt mehr vom jeweils anderen.

Und der verklemmte und dabei super ängstliche Spießbürger Sarrazin ist die Erwähnung ja nun erst recht nicht wert. Den müssen wir nicht auch noch in diese Sache mit hineinziehen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?