23.03.12 12:52 Uhr
 414
 

Ralph Siegel entsetzt über Shitstorm im Netz, den sein ESC-Song ausgelöst hat

Nachdem der Beitrag für San Marino für den Eurovision Song Contest durchs Internet geisterte, brach eine Lawine an Hohn und Spott über den Komponisten Ralph Siegel hervor. Sein Song "Facebook, Uh Oh" sei gar der schlechteste aller Zeiten, wurde gemutmaßt (ShortNews berichtete).

Siegel, der inzwischen den Text wegen Schleichwerbungsverdacht ändern musste, ist über den Shitstorm im Internet entsetzt.

Auch nach der Textänderung hat Siegel wenig Hoffnung, dass die "bis zur Dummheit ausartende Aggressivität" ein Ende haben wird. Der neue Song heißt nun übrigens "The Social Network Song".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Netz, Beitrag, Eurovision Song Contest, Spott, Ralph Siegel
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Levina vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest
Eurovision Song Contest 2017 findet in Kiew statt
Während ESC-Übertragung brach Konsum von Pornoseiten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2012 13:34 Uhr von Omnomnymous
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Shitstorm: im Titel.
GG, ich bin raus!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Levina vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest
Eurovision Song Contest 2017 findet in Kiew statt
Während ESC-Übertragung brach Konsum von Pornoseiten ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?