23.03.12 12:23 Uhr
 1.263
 

Gegenüberwachung: Anonymous Austria droht mit Veröffentlichung von Politikermails

Auch in Österreich tobt die Diskussion um die sogenannte Vorratsdatenspeicherung und es herrscht darüber hinaus der Verdacht, dass auch kritische Journalisten überwacht würden.

Die Gruppierung Anonymous Austria möchte deshalb eine Gegenüberwachung starten und deshalb geheime Mails von Politikern veröffentlichen.

In den Mails habe Anonymous lesen können, "dass die derzeit im Korruptionsuntersuchungsausschuss behandelten Fälle nur die Spitze des Eisbergs darstellen und der Großteil der illegalen Machenschaften noch immer nicht aufgedeckt ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Veröffentlichung, Mail, Überwachung, Anonymous
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2012 12:27 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist genau der richtige Weg !
Kommentar ansehen
23.03.2012 12:28 Uhr von barboba
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
wäre mit Sicherheit seeehr interessant.
Kommentar ansehen
23.03.2012 12:37 Uhr von Alice_undergrounD
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
sehr schön: hoffentlich auch bald bei uns :)
Kommentar ansehen
23.03.2012 19:35 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"diese Form der Erpressung wird auch den letzten Politiker überzeugen, dass das Internet noch besser überwacht werden muss, um die von Anonymus zu finden."

Nö, es zeigt das das Bespitzeln auch in umgedrehter Form möglich ist und sollte ihnen (den Politikern) die Augen öffnen wie das ist wenn man bespitzelt wird.
Kommentar ansehen
24.03.2012 13:25 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Frag mal Wulff ob man furs Bespitzeln anonymus braucht. "

Ach Wulff hat nur irgendwem gegen das Bein gepinkelt und wurde weggemobt und mit einer loyaleren Puppe ersetzt.
Die Tips für die Medien kamen garantiert aus den Kreisen denen er gegen das Bein gepinkelt hat. Vertrau mir ;)

Die Politiker haben alle Dreck am Stecken nur wie gesagt forscht/spioniert keiner richtig hinterher. Wenns nämlich so wäre müssten wir unseren Bundestag auflösen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?