23.03.12 09:31 Uhr
 144
 

Rückruf: Kia muss 1.447 Sportage mit Bremsproblemen in die Werkstätten rufen

Der koreanische Autobauer muss nun 1.447 Sportage zurück in die Werkstätten beordern. Grund dafür sind Probleme an der Bremsanlage.

Betroffen sind nur Dieselmodelle. Hier kann es passieren, dass die Vakuumpumpe des Bremskraftverstärkers ausfällt. Dadurch verlängert sich der Bremsweg und das Pedal geht nur noch schwer zu betätigen.

Die Werkstätten tauschen die Pumpe einfach aus, der ganze Vorgang soll laut Kia rund 30 Minuten dauern.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Rückrufaktion, Kia, Bremse
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?