23.03.12 09:25 Uhr
 6.172
 

VW: Ist das Steuerkettenproblem doch größer als behauptet? (Update)

Vor kurzem wurde bekannt, dass der Autobauer Volkswagen bei bestimmten Motoren Probleme mit den Steuerketten hat (ShortNews berichtete). Damals sprach Volkswagen noch von Einzelfällen.

Doch das ganze scheint größere Ausmaße zu haben als VW zugeben möchte. Waren es damals noch knapp mehr als 60 Betroffene, die sich bei einer Fachzeitschrift deshalb meldeten, sind es nun schon mehr als 100. Ging es bei den ersten Fällen vornehmlich um den 1,4 TSI, ist nun auch der 1,2 TSI betroffen.

Dieser sitzt meist im Yeti von Skoda. Erschreckend auch der Zeitpunkt der meisten Schäden. Bei den bekannt gewordenen Fällen erreichten die Motoren oft keine 20.000 Kilometer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Drama, Volkswagen, Skoda, Motorschaden
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2012 09:40 Uhr von kingoftf
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso: steht das im Gegensatz zu den damaligen Toyota Problemen nicht auf Seite 1 der BLÖD-Zeitung?
Kommentar ansehen
23.03.2012 09:55 Uhr von jpanse
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Wieso Drama? 100 Betroffene unter wieviel verkauften Autos?

@King: Ein Frage die sich selber beantwortet.

Ich fahre auch VW, meiner war nach 30.000 das erste mal in der Werkstatt wegen dem DSG und dem Netten Anfahrrucken...
Kommentar ansehen
23.03.2012 09:57 Uhr von Pilzsammler
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Jpanse: Du warst aber auch nicht der einzige mit dem DSG Problem... Genauso wie die Dunkelziffer der Motorproblemen viel höher ist...

Wenns nach deiner Aussage ginge, hätten Toyota auch keinen Rückruf amchen müssen sondern einfach nur bei den verunfallten/gecrashten die Matten austauschen...
Kommentar ansehen
23.03.2012 10:00 Uhr von MC_Kay
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Fachzeitschrift "[...] die sich bei einer Fachzeitschrift [...]"

Quelle: http://www.autobild.de

Fazit: News -
Kommentar ansehen
23.03.2012 10:02 Uhr von jpanse
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen ist es doch noch lange kein Drama: Ich würde es eher ein großes Problem nennen...Drama klingt so nach Schauspiel oder nach etwas mit vielen Toten.


Massives Problem würde auch noch gehen.



[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
23.03.2012 10:08 Uhr von cruelannexy
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
lol: dass VW Probleme hat das ist schon längst bekannt nur redet keiner darüber :) schaut doch einfach mal was in Foren lost ist! VW New-Beetle und T5 sind da ganz schöne Übeltäter gefolgt von Sharan usw... Bei anderen siehts nicht anders aus. Habe im Bekanntenkreis 2 Leute die einen 6er Audi fahren bj 2004. 2,4 benziner. Dort leiert die eine Spannrolle aus und die Steuerkette springt so dass man meist bis 100.000km einen Motorschaden erleiden wird, der eine Kumpel hatte es mit 70.000, der andere hatte bisher Glück und fährt noch ( 80.000km aufm Tacho.) Darüber gibt´s in Foren viel in der Presse nix, VW hat da auch keine Kulanzregelung....

Abgesehen davon dass ich persönlich von TSI nix halte. Dieser turbogeladene Downsizing wo die Möhre Tonnen wiegt und dann einen 1.4TSI rein das kann nicht gutgehen das spart weder Sprit noch ist es auf Dauer Wartungsfrei.

Die einzigen guten Motoren mit wenig Hubraum und viel PS sind die VTEC von Honda ( ohne Turbo!!! ).

Im großen und ganzen finde ich dass VW schon lange kein Volkswagen mehr ist und dort preis-leistung schon lange nicht mehr stimmt. Es wird nur noch dummfang beschrieben da die Leute immer noch denken man kaufe sich was gutes, natürlich in einer Gehobenen Ausstattung bei der einfachen muss man ja Lenkrad extra kaufen....
Kommentar ansehen
23.03.2012 10:30 Uhr von yama666
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@cruelannexy: Die neuen Mazda Modelle werden auch Motoren ohne Turbo- bekommen (jedenfalls die Benziner bis 165 PS und 2.0 Liter Hubraum). Nennt sich dann Skyactive, das Verdichtungsverhältnis wird geändert und auch das Gewicht der neuen Wagen optimiert, kommt glaube ich im CX-5 und dem neuen 6er das erste mal zum Einsatz.
Finde ich auch besser als die ganzen Turbomotoren, bin froh dass ich einen gebrauchten Golf 6 mit dem einfachen 1.6 Liter Motor bekommen kann, der sollte keine Probleme bereiten.
Kommentar ansehen
23.03.2012 10:38 Uhr von Seravan
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
mal im Hause Daimler benz Nachfragen: Die Wissen wie man mit Steuerketten arbeitet.
die Motoren der 102, 104 Serie oder die 601 (um nur einige zu nennen) laufen Problemlos bei regelmäßiger Wartung weit mehr als 1 Million Kilometer. Erst bei einer Längung von 11° muss eine Kette Ersetzt werden. Bis dahin erledigt alles der Kettenspanner.

Einfach nur einen hydraulischen Kettenspanner mit Gleitschiene verwenden und keine federgelagerte Spannrolle.

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
23.03.2012 12:52 Uhr von Ribl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Serevan: Meine Eltern fahren einen W203 C180K. Bei 120.000 KM Steuerkette ´übersprungen´ => Motorschaden
Edit: PS: Auto top gepflegt + Regelmäßige Inspektionen gemacht

[ nachträglich editiert von Ribl ]
Kommentar ansehen
23.03.2012 13:34 Uhr von scRs
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
VW lebt nurnoch dank der Sperrminorität des Landes Niedersachsen... Drecksladen! Neuster Fall aus dem privaten Kreis: 5 (FÜNF!!) Jahre alter S8 - gibt keine Ölfilterdeckel mehr, müssen nachproduziert werden - ACHT WOCHEN Lieferzeit!

VW AG = dividendengeiler Dreckskonzern
Kommentar ansehen
23.03.2012 16:48 Uhr von thesithlord
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
na ein glück: das ich vor über 18 jahren mit dem thema vw fahren aufgehört habe und ja ich fahre toyota und das ist auch gut so ;)
die autos laufen, laufen und laufen und von den usa probs keine spur, als deutscher weiß man fußmatten zu handeln, sowie das richtige bremsen ;) und das nächste auto wird auch wieder ein toyota, autos bezahlbar, inspektionen bezahlbar kühlschrank voll^^
Kommentar ansehen
23.03.2012 19:57 Uhr von HansBlafoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scRs: Bevor man hier mächtig einen auf Ahnung machen will, sollte man sich mal informieren. Es gibt keine Sperrminorität mehr.
Kommentar ansehen
23.03.2012 20:15 Uhr von Aviator2005
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
--- hatte selbst viel Freude mit VW Sharan ..... 18 Rep`s in 12 Monaten.... VW: "Das kann schon mal passieren.. Achja...und der Leihwagehn ist kostenpflichtig...."

Golf....... 1l Öl Verbrauch.... VW: " Ist innerhalb der Toleranz"

Multivan... Dauergast bei VW wegen Rußpartikelfehler.... VW: "Sie fahren zu wenig und zu langsam mit Ihrem Auto"

Es handelte sich hier um NEUWAGEN...

Volkswagen war und ist schon immer sehr eigenwillig und arrogant. Aber als "Vorzeigedeutscher" muss man die heimatliche Wirtschaft unterstützen..... und "Qualität" aus Wolfsburg kaufen....

NIE WIEDER!!!!!!

Vom "Stern" lasse ich als gebranntes Kind auch die Finger.... und die Kisten aus Bayern sind zwar ganz gut aber leider auch viel zu teuer.....

Also...

bleiben nur noch "The friends, who brings you Pearl Habour".. oder wie die Japaner mal Ihre Produkte mal angepriesen habe,,,,

Günstig, zuverlässig und langlebig (naja... nach 7 Jahren fallen die aber auch auseinander,,,).

Das einzige, was ich noch bei VW kaufen würde, ist der
Lamborgini Countach 2012 TDI... aber den wird es wohl nie geben...

:-)

[ nachträglich editiert von Aviator2005 ]
Kommentar ansehen
23.03.2012 23:40 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Aviator2005: Wieso bleiben nur die Japaner? Volvo ;) Es sei denn du wertest sie über den Mutterkonzern als Chinesisch*G*
Kommentar ansehen
24.03.2012 03:46 Uhr von taKs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Volvo V70 D5 ab 50.000 km motorschaden - serienmäßig
Kommentar ansehen
24.03.2012 10:56 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@taks: Du hast die wichtigsten angabe vergessen, Baujahr

Unser 2003er rennt und rennt und rennt

Vllt haben wir glück :)

Mein nächster wird wohl vllt theoretisch volvo nachdem ich gerade von Mercedes enttäuscht wurde ^^
Kommentar ansehen
24.03.2012 18:16 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ribl: Hatte einen w201 (190E) und hab ihn bis 270.000km gefahren.

Praktisch null Wartung, da ich ihn während meiner schlecht bezahlten Lehrzeit hatte. Kette Hat bis zum Schluss gehalten und net mal gerasselt.

Nun gut, dafür hatte er am Ende aber andere Probleme.

Und selbst wenn diese anderen Probleme vom nachfolgenden Besitzer erledigt werden, wird die Kette noch einige Km halten.

Deine Eltern werden schlicht pech gehabt haben.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?