22.03.12 21:08 Uhr
 1.835
 

"Operation Fuck PayPal" - Hacker wollen Paypal schaden

Mitglieder von Anonymus und Team Poison haben sich zur Gruppe "p0isan0n" zusammen geschlossen. Deren aktueller Plan ist es, PayPal erneut zum Ziel "hacktivistischer" Aktionen zu machen. In der Operation wird aufgerufen, PayPal zu boykottieren.

Die "Operation Fuck Paypal" soll ohne DDos Angriffe und dergleichen stattfinden. Grund für den Aufruf zum Boykott sind Konten, die seitens PayPal geschlossen werden und erst durch einen langwierigen Authentifizierungs-Prozess wieder freigegeben werden.

Laut der Hacker-Gruppe sei es nicht unwahrscheinlich, dass in die PayPal-Server eingebrochen werden kann und so Daten missbraucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Operation, PayPal
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2012 22:10 Uhr von Flutlicht
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2012 22:42 Uhr von teslaNova
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Die sind ja lästiger als Tauben. Die mag auch keiner und die vermehren sich immer mehr.
Kommentar ansehen
23.03.2012 02:35 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meint ihr das bringt was, wenn ich meinen PayPal Account jetzt noch lösche? Die Daten werden dann ja trotzdem noch da rumliegen oder?
Kommentar ansehen
23.03.2012 03:20 Uhr von RuffelD
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich: Ich hab wat mit den augen, wir heisst die Gruppe? P00rn?
Können nur Pickelgesichter sein wenn die sich so nennen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?