22.03.12 20:24 Uhr
 1.067
 

Depressionen: Wirkungsmechanismus der Elektrokrampftherapie entdeckt

Stromstöße wirken schweren Depressionen entgegen. Dies ist schon lange bekannt, allerdings nicht warum das so ist. Forscher haben nun wohl herausgefunden, warum die sogenannte Elektrokrampftherapie den Menschen hilft.

Bei der sogenannten EKT werden dem Patienten Elektroden an der Schädeloberfläche befestigt. Durch diese werden Stromstöße ins Gehirn des Patienten gleitet. Als Depressionsursache wurde lange eine "Hyperkonnektivitätstheorie" aufrecht erhalten.

Bei ihren Untersuchungen stießen die Forscher im Hirnscann nach einer Behandlung auf Veränderungen im linken dorsolateralen Präfrontalkortex, einem Anteil des Stirnhirns. Dort fanden sich vor der Behandlung starke Verknüpfungen die nach der Behandlung schwächer ausgeprägt waren.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Behandlung, Heidelberg, Elektroschock, Elektrokrampftherapie
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2012 20:24 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre in der Tat mal ein Fortschritt und man würde nicht weiter Dinge tun, bei denen man nicht weiß warum, wie so häufig in der Psychiatrie. EKT´s sind und bleiben aber, auch wenn sie helfen, keine schöne Sache. Sie finden zwar in Narkose statt, aber das auslösen eines Krampfanfalls ist nichts schönes.
Kommentar ansehen
22.03.2012 22:15 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Roland: sehr witzig und vor allem niveauvoll. Ich danke dir für diesen literarischen Erguss.
Kommentar ansehen
22.03.2012 23:22 Uhr von willi_wurst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie heißt es so schön ... ? "wenn ich mal nicht weiter kann, schließe ich plus an minus an!" ;-)
Kommentar ansehen
23.03.2012 10:15 Uhr von fexinat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EKT: und warum muss man das nun machen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?