22.03.12 19:18 Uhr
 327
 

"Radio Hamburg"-Moderator erhält Morddrohung, weil er die HSV-Hymne umdichtete

Eigentlich als "Witz" gedacht war die von "Radio Hamburg"-Moderator Horst umgedichtete Version der HSV-Hymne "Hamburg meine Perle", in der es unter anderem heißt: "Wenn du aus Aachen kommst,bist du nur im Duden Erster. Kommst du aus Ingolstadt, weiß ich nicht mal, wo das liegt."

Doch die HSV-Anhänger finden die Version alles andere als lustig, beschimpfen und bedrohen den Moderator seitdem. Selbst Morddrohungen habe der Moderator schon erhalten, weshalb er nun einen Personenschützer an seiner Seite hat. Weiter werden auch Drohungen vermutet, die von Nicht-HSV-Fans kämen.

John Ment, Radiomoderator und stellvertretender Programmdirektor bei Radio Hamburg bezeichnet die Leute, die die Situation ausnutzen um ebenfalls gegen Horst zu wettern, ohne aber HSV-Fan zu sein als "HSV-Terroristen". Weiter sagt er, dass das Lied lediglich als "Motivation" dienen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Hamburger SV, Moderator, Radio, Morddrohung, Hymne
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen
Fußball/Hamburger SV: Heribert Bruchhagen wird neuer HSV-Chef
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
<