22.03.12 15:59 Uhr
 621
 

Jakarta: Attentäter brachte 202 Menschen um - Vor Gericht lacht er die Opfer aus

In Jakarta in Indonesien steht jetzt der Mann vor Gericht, der als Hauptdrahtzieher der schweren Anschläge auf Bali im Jahr 2002 gilt. Dabei starben damals 202 Menschen, unzählige wurden schwer verletzt.

Den Fotografen präsentiert er sich fröhlich, lachend, ja geradezu jovial. Ihm wird vorgeworfen, den Sprengstoff für die verheerenden Anschläge hergestellt zu haben. Die USA hatten lange Zeit ein Kopfgeld von einer Million Dollar auf seine Ergreifung ausgesetzt.

Drei weitere Männer die schuldig gesprochen wurden, an den Terroranschlägen beteiligt gewesen zu sein, wurden bereits Ende 2008 hingerichtet. Dem Haupttäter droht nun das gleiche Schicksal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78