22.03.12 13:47 Uhr
 251
 

Voerde: Verwirrter Patient fällt aus dem Fenster - Krankenschwester schuldig

Ein Unfall ereignete sich in einer Klinik in Wesel. Franz S. wurde nach einem Sturz vom Fahrrad im Hospital aufgenommen. Seine Krankenschwester pflegte ihn und ihre Hilfsbereitschaft wurde ihr zum Verhängnis.

Eines Abends öffnete sie dem Patienten das Fenster, um ihm das Einschlafen zu erleichtern. Franz S. kletterte in seinem verwirrten Zustand aus dem Fenster und rutsche ab. Die herbeieilende Schwester konnte ihn nicht mehr packen und Franz S. starb aufgrund des Sturzes.

Nach einer Klage gegen das Krankenhaus bekam die Witwe 75.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Patient, Fenster, Schmerzensgeld, Witwe, Krankenschwester, Verwirrter
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?