22.03.12 13:36 Uhr
 110
 

Kanada: Jagdquote unverändert - 400.000 Robben zur Tötung freigegeben

Das Fischereiministerium in Ottawa hat festgelegt, dass dieses Jahr 400.000 Robben gejagt und getötet werden dürfen.

Mit dieser Zahl bleibt die Jagdquote in Kanada unverändert. Dies kritisierte der internationale Tierschutz-Fonds (IFAW), da die Bestände solch eine hohe Quote gar nicht hergäben und der Markt für so viele Felle gar keinen Bedarf habe.

300.000 Tiere wären laut IFAW die absolute Höchstgrenze. Das Thema bleibt weiterhin umstritten und Kanada streitet mit der Europäischen Union, da diese die Einfuhr jeglicher Robbenprodukte verboten hat. Nun ist der Hauptabnehmer Asien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kanada, Quote, Jagd, Tötung, Robbe
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2012 14:52 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz zu schweigen das die Eisbären auf die Robben
angewiesen sind .Es gibt immer weniger zu fressen , und
die Robben sind nun mal ihre Nahrungsquelle.
Finger weg von bedrohten Arten .
@berti058 , sorry du warst schneller , hab ich nicht
gesehen.

[ nachträglich editiert von architeutes ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?